Grundstein für Cross Media Center gelegt

Stadtrat Michael Vogel (CDU), die Polyprint-Geschäftsführer Stefan Meiners und Martin Förster sowie Bernd Haase vom Bauunternehmen Vollack. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Cross Media Center |

Adlershof. Der Stadtteil entlang der Rudower Chaussee wird immer mehr zur Heimat für kreative Unternehmen. Jetzt wurde der Grundstein für das Cross Media Center gelegt.

Das viergeschossige Gebäude mit rund 4700 Quadratmetern Nutzfläche entsteht direkt an der Franz-Ehrlich-Straße auf dem früheren Areal des Deutschen Fernsehfunks. Bauherren sind zwei Unternehmer, die vor 25 Jahren das örtliche Druckunternehmen Polyprint gegründet hatten. Weil die bisher genutzten 900 Quadratmeter Fläche im Kompressorgebäude des großen Windkanals schon jetzt dem Wachstum im Wege standen, reifte die Idee für einen Neubau.

Rund zwei Drittel der Fläche nutzen die Druckdienstleister selbst, der Rest wird an Firmen aus der Medienbranche vermietet. Mit vier Unternehmen wurden bereits Verträge abgeschlossen, darunter mit einer Medienagentur und einem digitalen Dienstleister. „Unser Zentrum funktioniert ähnlich wie ein Ärztehaus, in dem alle Fachrichtungen zum Wohle der Patienten miteinander arbeiten“, verdeutlicht Polyprint-Geschäftsführer Stefan Meiners die Idee. Modern ist auch die Energieversorgung des Neubaus. Bei der Heizung greift man zum Teil auf Erdwärme zurück. Dafür wurden vor Baubeginn 22 Lanzen bis zu 99 Meter tief in den Boden eingebracht.

Die Investitionskosten betragen knapp sechs Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2017 geplant. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.