Howoge beginnt mit der Vermietung in Adlershof

Die Plus-Energie-Häuser der Howoge stehen kurz vor der Fertigstellung. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Howoge Bau |

Adlershof. Im August 2016 war Richtfest, jetzt beginnt das kommunales Wohnungsunternehmen Howoge an der Newtonstraße in Adlershof bereits mit der Vermietung.

Am „Tag der offenen Baustelle“ am 13. Mai können potentielle Mieter einen Blick hinter den Bauzaun werfen. Drei Musterwohnungen stehen zur Besichtigung bereit.

Erstmals im Berliner Mietwohnungsbau entsteht eine Anlage, die vor Ort erzeugte Energie an andere Verbraucher abgeben kann. Produziert wird die Energie durch thermische Solaranlagen (Warmwasser) und Photovoltaikanlagen (Strom) auf dem Dach. Dazu kommen eine effektiv gedämmte Gebäudehülle und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, mit der 80 Prozent der im Haus verbrauchten Heizenergie zurückgewonnen werden. Heizwärme und Strom ergeben so einen Überschuss, der in das Wärme- und Energienetz eines Vertragspartners eingespeist wird. Pro Jahr sollen bis zu 1400 Kilowattstunden Strom und 1200 Kilowattstunden Wärmeenergie an fremde Verbraucher abgegeben werden.

In den fünf Gebäuden entstehen 128 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 44 bis 105 Quadratmetern. Durch die energiesparende Bauweise werden nur 50 Cent je Quadratmeter warme Betriebskosten aufgerufen. Im September sollen die Wohnungen fertig sein. Die Kaltmieten sollen zwischen 7,50 bis zehn Euro je Quadratmeter betragen. Für einen Teil der Wohnungen ist deshalb ein Wohnberechtigungsschein (WBS) erforderlich. Die Fertigstellung ist für September geplant.

Das Bauvorhaben entsteht im Rahmen des Projekts "Wohnen am Campus" auf einem Areal am Rand des Wissenschaftsstandorts Adlershof. Bis 2018 errichten dort 16 Bauträger, darunter drei kommunale Wohnungsunternehmen und drei Genossenschaften, Wohnraum für rund 2000 Berliner.

Besichtigt werden kann das Bauvorhaben der Howoge am 13. Mai von 9 bis 12 Uhr in der Newtonstraße 10, Zugang von der Abram-Joffe-Straße. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.