40 Jahre nach Gründung braucht "Pro Musica" Verstärkung

Einmal pro Woche treffen sich die Mitglieder zur Chorprobe unter Leitung von Christian Höffling. Jetzt sucht der Chor Verstärkung. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Joseph-Schmidt Musikschule |

Adlershof. Die Räume der Musikschule an der Hans-Schmidt-Straße sind nur eine Heimat des Seniorenchors "Pro Musica". Auftritte führen die rund 80 Sänger auch in den Tierpark, ins FEZ Wuhlheide oder zu Volksfesten außerhalb Berlins.

2014 ist der Chor 40 Jahre alt geworden. Die meisten Mitglieder sind allerdings deutlich älter. So wie Elisabeth Steinke (88). "Ich bin seit 1988 dabei. Ich war damals gerade ein Jahr in Rente und suchte eine neue Freizeitmöglichkeit. Hier konnte ich endlich meinem Hobby, dem Singen, frönen. Inzwischen ist der Chor ein Tel meines Lebens, ich war schon zu Auftritten am Brandenburger Tor, in Hamburg und in Kärnten", erzählt die Seniorin.

Nun brauch der Chor mit seinen 80 Mitgliedern dringend Verstärkung. Gesucht werden vor allem "junge" Rentner, die noch viele Jahre dabei bleiben können. Eine musikalische Ausbildung ist nicht Bedingung, wer aber früher mal im Schulchor gesungen hat oder in der Familie Lieder anstimmt, ist natürlich im Vorteil.

Gegründet wurde der Chor 1974 von Edith und Ludwig Matthies. Ludwig Matthies hat die Senioren bis Ende 2011 betreut. Seitdem ist Christian Höffling der musikalische Leiter. Einmal pro Woche kommen die Chormitglieder zur Probe nach Adlershof.

Wer bei "Pro Musica" mitsingen möchte, der kann sich bei der Vereinsvorsitzenden Beate Gründer melden unter 34 50 89 49 oder einfach zu einer der Chorproben gehen. Sie finden jeweils Montag um 10.15 Uhr in der Joseph-Schmidt-Musikschule, Hans-Schmidt-Straße 6-8, Raum 216, Nähe S-Bahnhof Adlershof statt.

Wissenswertes auch unter www.promusica-treptow.de. Ein kurzes Video von einer Probe können Sie hier sehen: http://youtu.be/03KnFti6kzE

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.