In wenigen Wochen beginnen die Proben für das Hauptmann-Musical

Antje Schrader näht Knöpfe an die Hauptmann-Uniform. (Foto: Ralf Drescher)

Adlershof. "Kostümzauberei" steht am Eingang eines Gebäudes an der Straße Am Studio. Hier zaubert Antje Schrader, und das oft im wahrsten Sinn des Wortes.

Als Kostümbildnerin ist sie jetzt für die Ausstattung des Musicals "Der Hauptmann von Köpenick" verantwortlich. Für 15 Darsteller werden rund 60 Kostüme, zahlreiche Perücken und 40 Bärte angeschafft oder selbst gefertigt. "Den Uniformmantel des Hauptmanns haben wir selbst angefertigt. Dafür habe ich mehrere Originalvorlagen von preußischen Offiziersmänteln angesehen. Der Stoff ist gutes Wolltuch, angefertigt in einer Tuchmacherei im fränkischen Tirschenreuth. Dort werden seit 100 Jahren Uniformstoffe gefertigt", erzählt Kostümbildnerin Antje Schrader. Sie hat früher für den Deutschen Fernsehfunk gearbeitet, seit sieben Jahren hat sie ihre eigene Firma. Fast alle ihrer mehreren Tausend Kostüme hat sie selbst genäht.

Heiko Stang, der Produzent des Musicals, ist zur Bestandsaufnahme in die "Kostümzauberei" gekommen. Mitgebracht hat er zahlreiche Kartons mit fast echten preußischen Pickelhauben. "Die werden für Militariasammler nach alten Vorlagen nachgefertigt. Wir werden die Helme und Koppel künstlich etwas altern lassen, damit sie auf der Bühne nicht zu frisch wirken", sagt er. Vor Kurzem hat sich Produzent Stang sogar als Waffenhändler betätigt. Allerdings sind die für die Aufführung gekauften Karabiner völlig ungefährlich, weil nicht schussfähig. "Sie sind aber aus Holz und Metall und lassen sich auf der Bühne wie ein echtes Gewehr durchladen", berichtet Heiko Stang.

Inzwischen stehen auch alle 15 Darsteller fest. Bei einem "Maßtag" in den Arbeitsräumen der Kostümbildnerin werden demnächst Uniformen, Kleider und hochherrschaftliche Gehröcke anprobiert und gegebenenfalls geändert. "Am 11. Mai beginnen im Theater am Park in Biesdorf die Proben", verspricht Heiko Stang.

Ab 26. Juni können Besucher dann das Musical rund um die Geschichte des falschen Hauptmanns, der den Namen Köpenick in aller Welt bekannt machte, auf dem historischen und gerade zur Veranstaltungsstätte umgebauten Rathaushof in Alt-Köpenick erleben.

Infos unter www.hauptmann-musical.de, 230 99 30. Vom Besuch bei Antje Schrader gibt es hier ein Video: https://youtu.be/Pqtu8XJOa_o">https://youtu.be/Pqtu8XJOa_o.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.