Sonnabend kommt der AC Lichtenfels zum Hinrundenfinale

Adlershof. Zum letzten Hinrundenduell in der 1. Bundesliga am 6. Oktober empfangen die Ringer vom SV Luftfahrt den alten Dauerrivalen AC Lichtenfels.

Die Begegnungen mit dem fränkischen Traditionsverein waren bisher immer eine spannende und emotionale Angelegenheit. Seit dem Aufstieg 2010 konnten die Adlershofer alle Mannschaftsvergleiche für sich entscheiden. Mit einem Sieg würde der SV Luftfahrt zum Abschluss der Hinrunde einen Play-Off-Platz innehaben und damit dem großen Ziel Endrundenteilnahme ein Stück näher kommen."Ein Selbstläufer wird es aber nicht", meint Teamchef Swen Lieberamm. "Der AC Lichtenfels hat sich personell verstärkt und einige Weltklasseathleten verpflichtet. Wir müssen gerade vor heimischer Kulisse unser Optimum abrufen."

Vereinspräsident Marco Mütze ist besonders vom gestiegenen Interesse beeindruckt. In den bis dato absolvierten Heimkämpfen kann der SV Luftfahrt deutlich gestiegene Zuschauerzahlen vermelden. Auch das Interesse der regionalen Wirtschaft nimmt zu. "Unsere Partner erkennen immer mehr, dass das Produkt 1. Bundesliga in Adlershof ein Qualitätsprodukt ist", so er Präsident. Kampfbeginn ist am 6. Oktober um 19.30 Uhr im Sportzentrum Adlershof, Merlitzstraße 16-18.


Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden