Bildung mit Erdung: Kinder der Kita "Sonnenkäfer" ziehen eigenes Gemüse groß

Lernen, wie Gesundes wächst: Am 2. Mai wurde das Beet in der Kita "Sonnenkäfer" bepflanzt. (Foto: privat)

Alt-Hohenschönhausen. Wie sieht ein Kohlrabi aus? Wachsen Radieschen am Strauch? Die Kinder der Kita "Sonnenkäfer" im Malchower Weg 46 können das bald genau erklären. Denn sie pflanzen in diesem Jahr ihr eigenes Gemüse an.

„Nur zwei Schluck Wasser brauchen die Pflanzen“, sagt die Mitarbeiterin der Edeka-Stiftung, während die Kinder mit der Fingerspitze testen, ob die Erde feucht genug ist. Zuvor haben sie mit ihren Erziehern Kohlrabi, Salat, rote Bete, Radieschen und Möhren gepflanzt. Tatkräftige Unterstützung bekommen sie dabei auch vom Marktleiter des E-Centers in der Hansastraße. Frank Krähling hat die Patenschaft für die Kita übernommen und hilft bei Bepflanzung, Pflege und Ernte. „Anpflanzen und jäten, gießen und ernten, das Gemüse zubereiten und genießen: So einfach ist es, Kindern Wissen über unsere Nahrung zu vermitteln und damit die Grundlage für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise zu legen“, erklärt Frank Krähling die Zielsetzung des Projektes. Und das nachhaltig: Denn auch in den kommenden Jahren wird das Beet durch den Paten und ein Team der Edeka-Stiftung neu bepflanzt.

Edeka-Stiftung fördert Projekt

Seit 2008 setzt sich die Edeka-Stiftung mit dem Projekt „Gemüsebeete für Kids“ in ganz Deutschland für die Stärkung der Ernährungskompetenz von Kindern ein. Die Initiative wächst von Jahr zu Jahr: 2016 werden rund 1600 Kindergärten und Kindertagesstätten mit über 160 000 Mini-Gärtnern aus mehr als 1100 Städten und Gemeinden in ganz Deutschland teilnehmen. my

Interessierte Kitas können sich ab sofort unter www.edeka-stiftung.de über die Aktion und eine Teilnahme in 2017 informieren.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.