Gedenkstätte zieht Bilanz

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen zählte im Jahr 2015 knapp 444 000 Besucher. Gegenüber dem Vorjahr sei das ein Zuwachs von mehr als 8000 Menschen, die sich über die ehemalige Untersuchungshaftanstalt des DDR-Staatssicherheitsdienstes in der Genslerstraße 66 informierten. Seit Gründung der Gedenkstätte im Jahr 1994 sind die Besucherzahlen stetig gestiegen. Anfang Dezember 2015 konnte der viermillionste Besucher begrüßt werden. Die größte Gruppe der Besucher sind Schüler. Von ihnen kamen die meisten aus Nordrhein-Westfahlen, Bayern und Baden-Württemberg. Die Zahl der Besuchergruppen aus dem Ausland sank im Jahr 2015 um elf Prozent von 80 000 auf 72 000 Teilnehmer. Die meisten internationalen Besucher kamen im vergangenen Jahr aus Norwegen, Dänemark und Großbritannien. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.