Unterricht über linke Gewalt

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte Hohenschönhausen startet ein Bildungsprojekt zum Thema Linksextremismus. Unterstützt durch das Bildungsministerium bietet die Gedenkstätte älteren Schülern politisch-historischen Unterricht an. Ein Teil der Seminare wird nicht nur in der Gedenkstätte in der Genslerstraße 66, sondern auch direkt an den Schulen stattfinden. "Das Lernen am historischen Ort hat sich sehr bewährt", sagt der Gedenkstättendirektor Hubertus Knabe. "Wo zu DDR-Zeiten politische Häftlinge saßen, ist Aufklärungsarbeit gegen linksextremistische Ideologien besonders anschaulich." Das Bildungsprojekt wird bis zum Jahr 2020 gefördert. Weitere Informationen gibt es unter www.stiftung-hsh.de.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.