Frau beleidigt und angegriffen

Alt-Hohenschönhausen. In der Nacht zum 10. September wurde eine 40-Jährige Frau von einem Passanten fremdenfeindlich beleidigt und körperlich angegriffen. Sie traf gegen 22.30 Uhr an der Ecke Hansastraße und Orankeweg auf eine Gruppe aus zwei Männern und zwei Frauen, die ihr entgegenkam. Ein Mann soll sie als Asylantin bezeichnet und ihr ins Gesicht gespuckt haben. Als die Frau widersprach und sagte, sie sei keine Asylantin, soll der Mann ihr gegen den Oberschenkel getreten haben. Dabei wurde auch ihre Hand verletzt. Anschließend entfernte sich die Gruppe in Richtung Weißenseer Weg. Eine der Frauen aus der Gruppe soll sich für das Verhalten des Angreifes entschuldigt haben. Er war offenbar betrunken. Jetzt ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.