Neues Buch über Stasi-Gefängnis

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen. Zunächst ein Lager der sowjetischen Geheimpolizei, wurde aus dem Gefängnis in der Genslerstraße im Jahr 1950 die zentrale Untersuchungshaftanstalt der DDR-Staatssicherheit. Die am 9. November erscheinende Publikation "Inhaftiert in Hohenschönhausen" von Hubertus Knabe und Andreas Engwert gibt Einblick in Zeugnisse der politischen Verfolgung an diesem Ort in den Jahren 1945 bis 1989. Das Buch stellt gleichzeitig den begleitenden Katalog zur Dauerausstellung in der heutigen Gedenkstätte dar und erläutert die dort gezeigten Objekte, Fotos und Dokumente sowie Berichte ehemaliger Gefangener und Informationen zum Dienstalltag der Stasi-Mitarbeiter. Das 240 Seiten lange Buch kostet 16,95 Euro und erscheint im Nicolai Verlag unter der ISBN 978-3-89479-947-2. Weitere Informationen gibt es unter www.nicolai-verlag.de. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.