Gedenkstätte bietet zusätzliche Führungen für Besucher an

Die Stasi-Gedenkstätte in der Genslerstraße. (Foto: KT)

Alt-Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte im früheren Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen wird in den Ferienwochen von Besuchern förmlich überrannt.

Allein im Juni suchten 43 600 Menschen den historischen Ort auf. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Zuwachs von nahezu zehn Prozent. In den ersten beiden Juliwochen kamen mehr als 22 400 Interessierte und damit noch mehr als in der ersten Junihälfte. Mit dem Beginn der Sommerferien in Europa und in den bevölkerungsstarken Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg rechnet die Gedenkstätte mit einem massiven Anstieg der Einzelbesucher. Aus diesem Grund will sie im August das Angebot an Führungen durch die frühere Haftanstalt deutlich ausweiten. Statt bisher dreimal am Tag sollen Einzelbesucher nun zwischen 10 und 16 Uhr zu jeder vollen Stunde durch das Stasi-Gefängnis geführt werden. Rundgänge in englischer Sprache finden nicht mehr einmal, sondern zweimal am Tag, um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr, statt.Für die Teilnahme an einer Führung müssen sich Einzelbesucher nicht anmelden. Der Rundgang kostet 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro; Schüler zahlen nur einen Euro. Gruppen mit einer Teilnehmerzahl ab sechs Personen werden gebeten, sich unter 98 60 82 30 anzumelden.

Die Gedenkstätte in der Genslerstraße 66 hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.stiftung-hsh.de.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.