Supermarkt soll kommen

Alt-Hohenschönhausen. Seit knapp einem Jahr stehen die Räume im Untergeschoss des Hohenschönhauser Tors leer. Der langjährige Lebensmittelmarkt im Einkaufszentrum am Weißenseer Weg 35 hatte den Standort aufgegeben. Viele Kunden müssen seitdem die Tram nehmen, um zur nächsten Einkaufsgelegenheit zu gelangen. Ein kleiner "Späti" in der Nachbarschaft kann die entstandene Versorgungslücke nicht füllen. Im Juni wurde öffentlich, dass eine Lebensmittelkette eine Filiale im Einkaufszentrum eröffnen wolle, sofern die Verkehrsführung vor Ort geändert würde. Diese Frage scheint mittlerweile geklärt zu sein, wie Bezirksbürgermeister Andreas Geisel (SPD) in der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung mitteilte. Mieter ist das Unternehmen Kaiser’s Tengelmann. Eine Hürde gilt es noch zu nehmen. Der Filialist wünscht aus marktwirtschaftlichen Gründen die Ansiedlung eines Drogeriemarktes. Andreas Geisel geht davon aus, dass der Vertrag mit Kaiser’s in wenigen Wochen unterzeichnet werden kann.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.