Mit Kaltem Hund Marke XXL ins Guinness Buch

Berlin: Philipp-Reis-Schule |
von Berit Müller


Nicht mit einem Weihnachtsstollen, sondern mit dem Kinderlieblingskuchen „Kalter Hund“ will sich die Philipp-Reis-Schule einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde sichern. Am 2. Dezember heißt es daher: Daumen drücken!

Gemeinsam mit ihren Lehrern wollen die Lichtenberger Schüler einen 650 Meter langen „Kalten Hund“ zaubern und damit erneut ins Guinness Buch der Rekorde einziehen. Vor ziemlich genau 20 Jahren, am 22. November 1997, hat die Philipp-Reis-Schule schon einmal einen Rekord aufgestellt. 540,36 Meter stehen zu Buche und sollen nun überboten werden.

Präsentiert und verputzt wird der Riesenkuchen am Sonnabend, 2. Dezember, ab 11 Uhr in der Turnhalle der Schule in der Werneuchener Straße 15. Dort begutachtet eine Richterin von Guinness World Records das XXL-Naschwerk, und auch Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) schaut vorbei. Der Lichtenberger Rathaus-Chef drückt schon jetzt die Daumen. „Ich finde es unheimlich spannend, bei einem echten Rekordversuch dabei zu sein.“ Die Zutatenliste ist nicht ohne: 650 Kilogramm Kekse gehen für den Megakuchen drauf, dazu jeweils die gleiche Menge Kokosfett und Puderzucker, 190 Kilogramm Kakaopulver, 280 Liter Milch, fünf Kilogramm löslicher Kaffee und zweieinhalb Kilogramm Rum-Aroma. „Die Vorbereitungen auf den Rekordversuch haben mehr als ein Jahr gedauert“, erzählt Schulleiter Roland Härtel. „Alle Zutaten für das gut 2,3 Tonnen schwere Naschwerk haben uns Sponsoren bereitgestellt.“

Um die Haltbarkeit müssen sich die jungen Bäcker keine Sorgen machen: Gleich im Anschluss an die Präsentation beginnen Verkauf und Verzehr. Der Erlös kommt dem Verein „Kinderträume“ aus Berlin zugute. Er kümmert sich um lebensbedrohlich erkrankte junge Menschen.

Wer etwas vom Kalten Hund kauft, bekommt gratis ein Tombola-Los. Im Topf sind drei wertvolle Preise. Für je 50 Zentimeter verkauftes Naschwerk gib es ein Los. Neben dem Kuchen bieten die Mädchen und Jungen der Philipp-Reis-Schule auch einen deftigen Imbiss und Getränke an. Weitere Informationen unter www.philipp-reis-oberschule.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.