BFC Dynamo: Ende aller Aufstiegsträume

Alt-Hohenschönhausen. Das war nix, BFC. Mit einer überraschenden 2:3 (0:2)-Niederlage im Ortsderby bei Viktoria 89 müssen die Weinroten wohl alle heimlichen Aufstiegsträume begraben, zumal der FSV Zwickau sein Spiel in Luckenwalde 5:0 gewann und elf Punkte vor der Elf von Trainer Thomas Stratos liegt. Zu unbeständig zeigen sich die Dynamos derzeit, zu viele Punkte lassen sie einfach mal so liegen. So auch bei Viktoria, als sie mit ihren Toren durch Yildirim (57.) und Srbeny (74.) lediglich einen 0:2- bzw. einen 1:3-Rückstand verkürzten. Zu einem Teilerfolg reichte es letztlich aber nicht, „weil wir unsere vielen Chancen einmal mehr nicht nutzten konnten“, wie Stratos feststellte. Und die letzten Angriffe mit der Brechstange brachten auch nichts mehr ein.

Bevor am Sonnabend, 13.30 Uhr, die Punkterunde mit dem Heimspiel gegen Meuselwitz fortgesetzt wird, geht es am Mittwoch, 19 Uhr, im Pokal-Viertelfinale zu Berlin-Ligist SC Staaken.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.