Dynamos zweiter Anzug passt nicht

Alt-Hohenschönhausen. Nicht nur Pessimisten hatten dem BFC Dynamo im Spitzenspiel gegen Wacker Nordhausen einen schweren Gang prophezeit. Dass es letztlich eine 0:2 (0:0)-Niederlage wurde, hatte natürlich seine Gründe: In erster Linie war es das Fehlen von gleich drei Stammkräften. Kapitän Björn Brunnemann saß seine fünfte Verwarnung ab, Patrick Brendel (Außenbandriss im Sprunggelenk) und Torjäger Andis Shala (Mittelfußbruch) sind verletzt. So brach dem Aufsteiger die komplette zentrale Achse weg. Nachdem Gäste-Angreifer Farrona Pulido mit einem Doppelpack für die Entscheidung gesorgt hatte (49., 57.), nahm Trainer Volkan Uluc sein umformiertes Team dennoch in Schutz und urteilte: "Wir haben alles reingeworfen, was möglich war. Aber mit Top-Teams wie Nordhausen können wir hier und da einfach nicht mithalten." Mit anderen Worten: Der zweite Anzug passt (noch) nicht. Am Sonntag, 13.30 Uhr, ist die Uluc-Elf im Stadt-Derby Gastgeber für das Team des BAK 07.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.