BVG erneuert Gleise: Bauarbeiten in der Konrad-Wolf-Straße

Auch dieses Jahr baut die BVG in der Konrad-Wolf-Straße. (Foto: Wrobel)
Berlin: Konrad-Wolf-Straße |

Alt-Hohenschönhausen. Warum ist die Konrad-Wolf-Straße schon wieder gesperrt, geht das mit rechten Dingen zu? Das wollten etliche Leser wissen und riefen in der Redaktion der Berliner Woche an. Wir machten uns nochmals kundig: Laut der BVG läuft alles nach Plan.

Die Verkehrsbetriebe sanieren Stück für Stück die Straßenbahnstrecke in der Konrad-Wolf-Straße. Den ersten Abschnitt – zwischen Strausberger Straße und der Oberseestraße – ließ die BVG schon im vergangenen Jahr von Grund auf instand setzen. Die Haltestellen Werneuchener Straße und Freienwalder Straße wurden barrierefrei, damit auch Menschen mit Rollstuhl oder Eltern mit Kinderwagen ohne Schwierigkeiten zur Tram gelangen.

In diesem Jahr gibt es zwei weitere Bauphasen. Die erste ist bereits angelaufen: Bis zum 18. Oktober wird der Straßenbahnabschnitt zwischen Altenhofer und Strausberger Straße sowie zwischen der Oberseestraße und Hauptstraße saniert. Dabei werden die Gleise erneuert. Für die Straßenbahn der Linie M 5 wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Der Autoverkehr wird bis August über die Simon-Bolivar-Straße und die Große-Leege-Straße umgeleitet.

Im zweiten Bauabschnitt, der am 9. August beginnt, soll der Verkehr über die Landsberger Allee geführt werden. Stadteinwärts wird der Verkehr laut Plan wieder durch die Konrad-Wolf-Straße führen. KW

Weitere Informationen zu den Arbeiten gibt es unter www.bvg.de oder unter  
 194 49.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.