Daten für Milieuschutz im Kungerkiez benötigt

Alt-Treptow. Im Auftrag des Bezirksamts werden im Kungerkiez vom Büro TOPOS Stadtforschung Fragebögen mit Erläuterungen zur Milieuschutzsatzung und ein Rückumschlag zum kostenlosen Rückversand an die Haushalte verteilt.

Derzeit prüft das Bezirksamt, ob im Karl-Kunger-Kiez die Voraussetzungen für die Ausweisung einer Milieuschutzsatzung erfüllt sind. Dazu hat das Stadtentwicklungsamt das Büro TOPOS Stadtforschung beauftragt, diese Untersuchung durchzuführen. Für die Untersuchung ist es nötig, Erhebungen insbesondere zur Ausstattung der Wohnungen bei der Bewohnerschaft durchzuführen. Der Stadtrat für Bauen, Stadtentwicklung und Umwelt, Rainer Hölmer (SPD), bittet um aktive Unterstützung durch die Bewohner des Kiezes. "Wir erhoffen uns wertvolle Hinweise zu Größe und Zustand der Mietwohnungen im Untersuchungsgebiet. Nur mit diesem Wissen können wir das Instrument der Milieuschutzsatzung zielgerichtet einsetzen. Ich würde mich sehr über einen hohen Rücklauf der Fragebögen freuen", sagt er.

Die Befragung ist anonym, die Fragebögen werden nach der Auswertung vernichtet. Mit einer von Anwohnern und der KungerKiezInitiative geforderten Milieuschutzsatzung sollen städtebauliche Fehlentwicklungen verhindert und die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung erhalten werden.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.