Verzögerung bei Schulumzug

Berlin: Kiefholz-Grundschule |

Bauschäden bei Wolkenbruch Ende Juni

Alt-Treptow. Ursprünglich sollten die Schüler der Kiefholz-Grundschule mit Schuljahresbeginn im September wieder an ihren angestammten Standort ziehen. Daraus wird nichts, Ende Juni wurde das im Umbau befindliche Gebäude beschädigt.

Durch einen massiven Regenschaden bei dem unwetterartigen Starkregen am 29. Juni kam es zu einem massiven Wassereinbruch, der erheblichen Schaden im Gebäude angerichtet hat. Verursacher ist die Dachdeckerfirma. Für die Beseitigung der Schäden muss diese Firma nun aufkommen. Betroffen sind erhebliche Bereiche der Trockenbau- und Dachkonstruktion, die wegen der massiven Durchfeuchtung abgerissen werden müssen. Der Schadensumfang wird durch externe Gutachter bewertet.
Zurzeit werden Trocknungs- und Rückbauarbeiten an den Trockenbauwänden und -decken durchgeführt. Diese dauern jedoch länger, so dass der Umzug der Schule zum Schuljahresbeginn 2017/2018 nicht wie geplant stattfinden kann. Dieser wurde in Abstimmung mit dem Schulamt und der Schulleitung auf voraussichtlich Februar 2018 verschoben. Der Unterricht findet bis dahin weiter am Ersatzstandort in der Willi-Sänger-Straße statt. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.