Handschellen für jugendliche Räuber: Täter schlugen gleich zweimal zu

Alt-Treptow. Wer mit der Beute aus einem Raub unterwegs ist, sollte nicht zusätzlich auf sich aufmerksam machen.

Diese Erkenntnis fehlte vermutlich zwei Jugendlichen, die gleich mehrmals kriminell wurden. Eine aufmerksame Anwohnerin hatte am 4. Oktober kurz nach Mitternacht die Polizei alarmiert, nachdem sie aus einem Haus an der Kiefholzstraße einen Knall gehört hatte und mehrere Personen aus einem Fenster im Hochparterre gesprungen waren. Die Beamten konnten noch in der Nähe des Tatorts zwei 16 und 17 Jahre alten Jugendliche festnehmen. Bei der Durchsuchung fanden sich neben Diebesgut auch mehrere Gegenstände, die aus einer kurz zuvor angezeigten Tat am Bahnhof Treptower Park stammten. Dort hatte eine Gruppe zwei Passanten mit einem Messer bedroht und Wertgegenstände geraubt. Die Straftäter wurden der Kriminalpolizei übergeben. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.