Räuber traktieren Spaziergänger

Alt-Treptow. Beim Versuch, sein Eigentum gegen Straßenräuber zu verteidigen, wurde ein Spaziergänger am 13. Februar verletzt. Der 40-Jährige war gegen 22.45 Uhr in der Kiefholzstraße unterwegs. Plötzlich forderten zwei Unbekannte von ihm Bargeld. Der Angesprochene lehnte das ab, daraufhin griff einer der Täter in seine Manteltasche. Beim Versuch, den Angreifer abzuwehren, erhielt der Spaziergänger mehrere Schläge in das Gesicht. Dann nahmen die Räuber sein Handy und flohen in Richtung Bochéstraße. Der Überfallene kam mit einem gebrochenen Nasenbein ins Krankenhaus. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.