Straftäter aus Rumänien festgenommen

Alt-Treptow. Eine Gruppe von Jugendlichen tanzte, um eine junge Frau zu bestehlen. Die Straftäter erbeuteten am 1. November ein Handy. Die Frau konnte einen 16-jährigen Rumänen bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten.

Gegen 21.40 Uhr fuhr die 18-Jährige gemeinsam mit Freunden in der Ringbahn Richtung Ostkreuz. Am S-Bahnhof Hermannstraße stiegen sechs junge Männer ein, die die junge Frau und ihre Begleiter antanzten. Als sich am S-Bahnhof Treptower Park die Türen der Bahn wieder schlossen, nutzten die Jugendlichen die Ablenkung aus, rissen der 18-Jährigen ihr Handy aus der Hand und flüchteten noch aus der S-Bahn.

Die Bestohlene und ihre Begleiter konnten jedoch einen Jugendlichen aus der Gruppe stellen und bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten. Die anderen Täter waren unerkannt entkommen. Bei dem 16-Jährigen Rumänen fanden die Beamten ein Anfang Oktober gestohlenes Handy und stellten es sicher. Das kurz zuvor der 18-Jährigen entwendete Mobiltelefon hatte er nicht bei sich. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Jugendliche aus dem Gewahrsam entlassen. Die Bundespolizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen Diebstahl ein.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.