Holger Franke liest Käsekuchen-CD zum Theaterstück

Der Schauspieler und Autor Holger Franke hat schon vor 50 Jahren Theater für Kinder gemacht. (Foto: Ralf Drescher)

Alt-Treptow. Vor fast 20 Jahren wurde der Kunger-Kiez zur Heimat für Holger Franke (75). Der Schauspieler und Autor hat sich jetzt mit einer CD für die Kunger-Kiez-Initiative hier eingebracht.

„Die beschwundenen Käsekuchen“ heißt das Kinderstück rund um Klauen und Schwindeln und andere eigentlich unangenehme Tätigkeiten. Erst vor ein paar Wochen hatte das Stück im Kunger-Kiez-Theater Premiere, seitdem haben es zahlreiche Kinder und ihre Familien gesehen. Und Anwohner Holger Franke, selbst Schauspieler, hat schon dem Theaterstück als Sprecher seine Prägung gegeben. „Da habe ich die Idee, vom Stück eine Hör-CD zu fertigen, gern unterstützt“, erzählt der rüstige Senior. Franke hat über ein halbes Jahrhundert Schauspielerfahrung. Er spielte 1972 am berühmten Grips-Theater und gründete ein Jahr später mit dem Theater „Rote Grütze“ eine eigene Bühne. Für den Film „Alles auf Zucker“ schrieb er gemeinsam mit Regisseur Dani Levy das Drehbuch, dafür gab es 2005 den Deutschen Filmpreis.

Im Kunger-Kiez lebt der Theatermann seit 1999 und fühlt sich hier bestens aufgehoben. „Ich habe noch nie in einer Gegend mit solch angenehmen und engagierten Nachbarn gelebt“, erzählt Franke. Er ist zwar nicht Mitglied, unterstützt aber trotzdem die Kunger-Kiez-Initiative. Seit Jahren gibt es in der Nachbarschaftsgalerie, Karl-Kunger-Straße 15, die Reihe „Auf Wiederlesen“ mit ihm, die nächste Lesung ist am 28. Oktober um 20 Uhr), dann liest Holger Franke aus „Transit“ von Anna Seghers.

Die CD „Die beschwundenen Käsekuchen“ ist für Kinder ab vier Jahren geeignet, sie kostet zwölf Euro und kann unter kaesekuchen@theater.kungerkiez.de bestellt werden. Außerdem gibt es die CD auch in der Nachbarschaftsgalerie und der Buchhandlung „Buchfinger“ in der Plesser Straße 1 sowie im Spielzeugladen „Libelle“, Karl-Kunger-Straße 19. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.