Alt-Treptow ist attraktiv für Investoren

Alt-Treptow. Mieter werden das vermutlich nicht gerne lesen. Im Ranking eines Immobilienberaters wurde jetzt Alt-Treptow als berlinweit attraktivster Stadtteil für Investitionen in Wohneigentum klassifiziert.

In der Bewertung von Dr. Lübke & Kelber rangiert der Ortsteil an der Grenze zu Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg damit noch vor Rummelsburg, Konradshöhe und Wilhelmsruh. Für die Bewertung hatten die Immobilienexperten alle 96 Berliner Ortsteile analysiert. Dabei wurden Bevölkerungsentwicklung, Nachfrage nach Wohnraum sowie aktuelle Miet- und Kaufpreise bewertet.

Da für Neubau im Ortsteil kaum noch Bauland zur Verfügung steht, wird Wohneigentum immer stärker durch Umwandlung bisheriger Mietwohnungen gebildet. Mit Folgen wie Modernisierungsankündigungen, Eigenbedarfskündigungen und steigenden Mieten. Deshalb hat der Bezirk Treptow-Köpenick im Ortsteil Alt-Treptow im Frühjahr 2016 eine sogenannte Milieuschutzsatzung erlassen. Damit können Luxussanierungen und Zusammenlegung von Wohnungen verhindert oder zumindest erschwert werden. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.