Kieztheater mit neuem Stück

Alt-Treptow. "Gras" heißt die neue Produktion des Kunger Kiez Theaters. Dabei geht auf heitere Weise um ein ernstes Thema: das Politikmachen. Vier Aktivisten, die für bedingungsloses Grundeinkommen eintreten, wollen ihren Direktkandidaten in den Bundestag bringen. Querelen und Gewalt bringen den Kandidaten beim Wahlkampf an den Rand seiner physischen Existenz. Das Stück von Katrin Heinau in der musikalischen Bearbeitung von Michael Schmitz ist am 28. und 29. März um 20 Uhr, am 30. März um 17 Uhr im "Gerard Philipe", Karl-Kunger-Straße 29/30, zu sehen. Karten zu sieben, ermäßigt fünf Euro gibt es bei Buchfinger, Plesser Straße 1, und an der Abendkasse.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.