Kurs der Volkshochschule lädt zum Kennenlernen ein

Die Molecule Men unweit der Elsenbrücke in der Spree sind das größte Kunstwerk im Bezirk. (Foto: Ralf Drescher)

Alt-Treptow. Im und um den Treptower Park gibt es zahlreiche Kunstwerke. Einige werden jetzt im Rahmen eines Kurses der Volkshochschule vorgestellt.

"Skulpturen und Denkmäler in Treptow" heißt die Veranstaltung, für die die Kunsthistorikerin Cornelia Hüge gewonnen werden konnte. Vor Kurzem hat sie eine ähnliche Veranstaltung mit Erfolg in der Köpenicker Altstadt durchgeführt. "Viele Kunstwerke im öffentlichen Raum werden im Alltag kaum noch wahr genommen", meint Hüge, die auch Dozentin an der Volkshochschule ist.Der rund zweistündige Rundgang - die Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein - beginnt an den Molecule Men des amerikanischen Künstlers Jonathan Borofsky, die seit 1999 in der Spree stehen. Das 30 Meter hohe und 45 Tonnen schwere Kunstwerk war das Gastgeschenk der Allianz-Versicherung, die in den nahen Treptower residiert.

Weitere Kunstwerke, die eingehend erläutert werden, sind das Windspiel von Achim Kühn am Treptower Hafen und einige der Plastiken auf dem Areal des Sowjetischen Ehrenmals. Der Rundgang unter Federführung der Volkshochschule findet am 19. Oktober ab 14 Uhr statt, Treff ist am S-Bahnhof Treptower Park, Ausgang Elsenstraße.

Die Teilnahme kostet drei Euro, Anmeldung erbeten unter 902 97 40 55.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.