Kinderhilfswerk übergibt fast 3500 Euro an Zirkus Cabuwazi

Michael Kruse übergibt den Spendenscheck an Viola, Leonie und Liny vom Jugendensemble. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Zirkus Cabuwazi |

Alt-Treptow. Ein ungewöhnlicher Ort für eine Scheckübergabe. Das Deutsche Kinderhilfswerk übergab jetzt eine Spende von fast 3500 Euro in der Manege des Kinderzirkus Cabuwazi an der Bouchéstraße.

„Es ist unser Anliegen, die kulturelle Kompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Cabuwazi ist über den Kiez hinaus ein gesellschaftliches bedeutendes Projekt, welches zur Nachahmung auffordert“, sagte Michael Kruse vom Kinderhilfswerk bei der Spendenübergabe.

Das Geld geht aber nicht in den Gesamtetat von Cabuwazi, der sein Zirkuszelt bereits seit 1994 auf dem früheren Mauerstreifen zwischen Treptow und Neukölln aufgeschlagen hat, sondern an sein Jugendensemble „You N' Me“. Die rund 20 Jugendlichen erarbeiten jedes Jahr eine eigene Inszenierung. Im vergangenen Jahr hatten sie „Zirkus Sale – vom Haben und Sein“ in die Manege gebracht. Rund 800 Besucher sahen die Aufführung zu Themen wie Wirtschaft und Kapitalismus. „Die Nachwuchsartisten arbeiten sehr selbstständig und stellen ihre Produktionen fast ohne Unterstützung auf die Beine“, sagt Britta Niehaus, die Zirkuschefin an der Bouchéstraße. Die Spende des Kinderhilfswerks wird für den Einkauf von Material verwendet, denn auch Kulissen, Kostüme und Requisiten fertigen die jungen Leute von „You N' Me“ selbst. Im Juli wird das Jugendensemble übrigens zehn Jahre alt. Dann soll es eine neue Aufführung geben.

Der Kinderzirkus Cabuwazi hat im Bezirk zwei Standorte. Das andere Zirkuszelt steht an der Venusstraße am Rand des Kosmosviertels in Altglienicke. RD

Wissenswertes unter www.cabuwazi.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.