Déjà-vu für Altglienicke

Altglienicke.Déjà-vu-Erlebnis für die Oberliga-Fußballer der VSG. Wie schon zum Saisonauftakt beim 2:2 gegen den FC Schönberg verspielten die Altglienicker auch am vergangenen Sonntag beim FC Hansa Rostock II einen Zwei-Tore-Vorsprung und standen am Ende mit halbleeren Händen da. 3:3 hieß es nach dem Schlusspfiff in der Hansestadt.Benjamin Gaudian (17.), Benjamin Griesert (57.) und Dennis Rehausen (68.) hatten für die Berliner eine 3:1-Führung herausgeschossen, die bis zur 72. Minute Bestand hatte. "Wir haben uns in der Schlussphase zu tief hinten reingestellt. So wurde der Druck von Hansa immer größer", so Trainer Lothar Hamann.

Die VSG bleibt damit sieglos, aber auch ungeschlagen. Gleiches gilt für den nächsten Gegner der Altglienicker, dem Stadtrivalen Lichtenberg 47. Das Duell steigt am kommenden Sonnabend im Stadion Altglienicke. Der Anpfiff erfolgt um 14.30 Uhr.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.