Teuer erkaufter Punkt für VSG

Altglienicke. Die Mannschaft von Trainer Dennis Kutrieb hat sich für die 3:6-Pleite in der Vorwoche gegen Mahlsdorf teilweise rehabilitiert. Die VSG Altglienicke verbuchte am vergangenen Sonnabend beim SV Empor zwar nicht den erhofften Dreier, bewies aber tolle Moral und kam nach zweimaligen Rückstand noch zu einem Remis (2:2). Kroll und Banecki, der eine Minute vor dem Schlusspfiff zum Endstand traf, sorgten mit ihren Treffen für den Punktgewinn. Dieser war allerdings teuer erkauft, denn mit Kirstein und Banecki sahen gleich zwei Spieler die Gelb-Rote Karte und fehlen damit im nächsten Spiel. Über Ostern ist die VSG doppelt gefordert. An Karfreitag (13 Uhr, Stadion Altglienicke) empfängt sie den SV Tasmania, am Ostermontag (14 Uhr, Sportplatz Weiter Blick) tritt sie dann beim SC Gatow an.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.