VSG zieht an der Spitze davon

Altglienicke. Der VSG ist der Aufstieg in die Oberliga wohl kaum noch zu nehmen. Die Altglienicker entschieden am vergangenen Sonntag das Berlin-Liga-Gipfeltreffen beim SV Tasmania mit 2:0 für sich und haben nun satte 13 Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten. Die Tore erzielten Ndjock und Antunovic (per Foulelfmeter). „Das war eine eindrucksvolle Leistungs, wir hatten deutlich mehr Ballbesitz“, befand Altglienickes Trainer Dennis Kutrieb. Sein Plan ging auf. „Wir wollten früh in Führung gehen, das Spiel kontrollieren und einfach ganz wenig zulassen.“ Nun steht für die VSG eine englische Woche mit zwei Spielen binnen vier Tagen an.

Am Freitag (14 Uhr) tritt die Elf des Trainerduos Rösner/Kutrieb beim Berliner SC an der Hubertusallee an, am Montag (14 Uhr) empfängt sie im Stadion Altglienicke
den SV Empor.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.