Bauen

Ruine weicht Hotelneubau

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | vor 9 Stunden, 55 Minuten | 8 mal gelesen

Berlin: Hotel Dörpfeldstraße | Adlershof. An der Dörpfeld-, Ecke Nipkowstraße soll ein Apartmenthotel entstehen. Dazu hat ein privater Investor Anfang April einen Bauantrag beim Stadtentwicklungsamt eingereicht. Nach dem Abriss der Ruine ist ein viergeschossiger Bau mit Staffelgeschoss geplant, in dem 33 Apartments Platz finden. Im Erdgeschoss soll es eine Gaststätte und ein Ladengeschäft geben. Die Baukosten sind mit 2,75 Millionen Euro beziffert. Der...

4 Bilder

Ein Schiff wird kommen: Reederei Riedel baut Anleger im neugestalteten Park am Nordhafen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Hansaviertel | vor 9 Stunden, 55 Minuten | 181 mal gelesen

Berlin: Nordhafenpark | Wedding. Von der verwilderten Schmuddelecke zum Wohlfühlpark mit Anlegestelle für Tourischiffe: Die heruntergekommene Grünanlage am Nordhafen wurde komplett neu gemacht. Bezahlt hat den öffentlichen Park Deutschlands größtes Pharmaunternehmen Bayer.Geschwungene Wege, gepflegte Rasenflächen und Rabatten, drei lange Landschafts-treppen zum Ufer, Bänke und 40 Meter breite Sitzlinien aus Granit: Der kleine Parkstreifen am...

2 Bilder

Baudenkmal neu entdeckt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | vor 9 Stunden, 55 Minuten | 18 mal gelesen

Köpenick. Das unscheinbare Wohnhaus auf dem Grundstück Lienhardweg 49 steht seit 1940 am Dahmeufer in Wendenschloß. Mitte März kam es im Rahmen einer Nachinventarisierung auf die Denkmalliste des Landes Berlin.Das Wohnhaus mit Garage wurde einst für Asmus Hansen, einen Entwicklungsingenieur der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) im nahen Adlershof, errichtet. Entworfen wurde der Bau von Hermann Brenner und Werner...

Ministeriumsneubau mit Kita: Erweiterung des Arbeitsministeriums

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | vor 9 Stunden, 55 Minuten | 6 mal gelesen

Berlin: inisterium für Arbeit und Soziales | Mitte. Das Ministerium für Arbeit und Soziales in der Wilhelmstraße 49 wird mit einem Neubau auf der Freifläche in der Wilhelmstraße 50 erweitert. Am 25. April wurde dafür der Grundstein gelegt.Der Erweiterungsbau schließt direkt an die Plattenbau-Grundschule am Brandenburger Tor an. Das sechsgeschossige Bürohaus wird nach Plänen des Freiburger Architekturbüros K9 errichtet und bekommt einen Verbindungsgang zum benachbarten...

2 Bilder

Mehr Raum für Kiezbewohner: Hauptgebäude des Nachbarschaftsheims Neukölln erhält einen Erweiterungsbau

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | vor 9 Stunden, 55 Minuten | 14 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftsheim Neukölln | Neukölln. In diesem Jahr feiert das Nachbarschaftsheim Neukölln sein 70-jähriges Jubiläum. Zum Geburtstag gab es jetzt eine gute Nachricht: Das Abgeordnetenhaus bewilligte die Mittel für eine Erweiterung des Haupthauses.Wenn am 19. Mai das Fest der Nachbarn mit einer riesigen Geburtstagstorte, einem Flohmarkt und einer Hausführung begangen wird, könnte es im Nachbarschaftsheim Neukölln in der Schierker Straße 53 eng werden....

CDU fordert verschärfte Genehmigungspraxis für Straßenbaumaßnahmen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | vor 9 Stunden, 55 Minuten | 4 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Die CDU-Fraktion in der BVV fordert, dass künftige Straßenbaumaßnahmen „grundsätzlich nur noch umwelt- und anwohnerschonend sowie verkehrsverträglich“ genehmigt werden sollen. Einen entsprechenden Kriterienkatalog liefern die Christdemokraten gleich mit. Mit dem Antrag, der zurzeit im Ausschuss für Verkehr, Grün und Umwelt beraten wird, wird das Bezirksamt ersucht, bei künftigen Tiefbauvorhaben,...

3 Bilder

Gesobau spendete an der Tschaikowskistraße fünf Ungarische Eichen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | vor 9 Stunden, 55 Minuten | 25 mal gelesen

Pankow. Zum Abschluss der Berliner Stadtbaumkampagne in diesem Frühjahr wurden an der Tschaikowskistraße vor der Hausnummer 25 fünf neue Bäume gepflanzt. Finanziert wurden sie von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau.Die Stadtbaumkampagne wurde 2012 vom Senat initiiert. Anlass war, dass seinerzeit 20 Prozent mehr Straßenbäume gefällt als nachgepflanzt wurden. „Berlin ist eine grüne Metropole. Immerhin 40 Prozent...

Attilastraße wegen Rohrbruch bis Ende Mai gesperrt

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | vor 19 Stunden, 48 Minuten | 24 mal gelesen

Steglitz. Wegen eines Rohrbruchs Mitte April wird die Attilastraße voraussichtlich noch bis Ende Mai gesperrt bleiben. So lange sollen die Bauarbeiten andauern. Ursprünglich war nur von rund drei Wochen die Rede. Doch Untersuchungen ergaben, dass die Straße durch den Wasserrohrbruch auf 800 Quadratmetern unterspült wurde. Als das Rohr platzte, war man noch von 200 Quadratmeter unterspülter Fläche ausgegangen. Seit vergangenem...

Ehemaliger Einkaufsmarkt wird zur Kita

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | vor 1 Tag | 24 mal gelesen

Berlin: Kita Ostendstraße | Oberschöneweide. Der frühere NP-Markt an der Ostendstraße soll zur Kindertagesstätte umgebaut werden. Ende März ist dazu der Bauantrag eines privaten Investors im Bezirksamt eingegangen. Für rund 1,2 Millionen Euro ist eine Kita für 120 Kinder mit eigener Küche geplant. Der frühere Parkplatz wird zum Spielplatz umgebaut, außerdem werden 15 Pkw-Stellplätze für Beschäftigte und Besucher angelegt.RD

2 Bilder

Bezirksdenkmalrat berufen: Interview mit dem Vorsitzendem Stefan Förster

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | vor 1 Tag | 32 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Am 21. April hat sich der neue Denkmalrat gebildet. Die zwölf vom zuständigen Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) berufenen ehrenamtlichen Mitglieder haben erneut Stefan Förster zum Vorsitzenden gewählt. Berliner-Woche-Reporter Ralf Drescher sprach mit ihm. Welche Aufgaben hat das Gremium?Stefan Förster: Wir nehmen zu Denkmalschutz und Denkmalpflege in Treptow-Köpenick Stellung und beraten den Bezirk auch in diesen...

2 Bilder

Howoge zieht eine erste Bilanz der Wohnungsbauoffensive

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | vor 1 Tag | 70 mal gelesen

Lichtenberg. Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, diesem Ziel hat sich die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge seit 2013 verpflichtet. Mehr als 60 Prozent der neuen Wohnungen entstehen dabei im Bezirk.Die Howoge ist der größte Vermieter in Lichtenberg. Insgesamt zählt die Wohnungsbaugesellschaft mehr als 59 000 Wohnungen, davon befinden sich 51 000 Wohnungen im Bezirk. Zum Bestand zählen Großsiedlungen wie etwa in...

1 Bild

Wohnhaus statt Grünfläche? Gerüchte über Neubauvorhaben verunsichern Anwohner

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | vor 1 Tag | 127 mal gelesen

Pankow. Anwohner der Kavalier- und der Wolfshagener Straße sind verunsichert. Zieht die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau in absehbarer Zeit in ihrem Kiez einen Neubau hoch? Werden dort eine Grünfläche und ein Spielplatz zerstört?Das wird den Anwohnern jedenfalls auf einem Blatt mitgeteilt, das sie kürzlich in ihren Briefkästen fanden. Darin wenden sich zwei Anwohner an die Nachbarn. Das Bezirksamt habe bereits zugestimmt. Etwa...

Elisabethaue schützen?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | vor 1 Tag | 10 mal gelesen

Berlin: Elisabethaue | Blankenfelde. Seitdem die Berliner Regierungsparteien in ihrem Koalitionsvertrag festgeschrieben haben, dass die Planungen für die Elisabethaue nicht weiter verfolgt werden sollen, liegt das Projekt auf Eis. Der vorherige SPD-CDU-Senat hatte vor, auf dieser landeseigenen Fläche ein neues Wohnquartier mit bis zu 5000 Wohnungen zu errichten. Dagegen gab es von Anwohnern und Bezirkspolitikern erheblichen Widerstand. Doch noch...

Die Entscheidung naht: Gerichtsurteil zum Dresdner Bahn-Ausbau erwartet

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | vor 1 Tag | 127 mal gelesen

Lichtenrade. In gut sechs Wochen wird vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Klage der Bürgerinitiative Dresdner Bahn gegen die Deutsche Bahn verhandelt. Es geht um den höchst umstrittenen Ausbau der Dresdner Bahntrasse im Bereich Lichtenrade. Seit rund 20 Jahren fordert die Bürgerinitiative, die Bahngleise in einen per Schildvortrieb gegrabenen Tunnel unter Lichtenrade hindurch zu verlegen. Die Deutsche Bahn plant...

Spielplatz am See wird saniert

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | vor 1 Tag | 7 mal gelesen

Berlin: Park am Weißen See | Weißensee. Das Bezirksamt lässt den großen Spielplatz im Park am Weißen See weiter sanieren. Deshalb ist diese Spielfläche an der Berliner Allee erneut gesperrt worden. Einige der alten, maroden Spielgeräte sind im vergangenen Jahr bereits durch neue ersetzt worden. Jetzt werden diese durch weitere Spielgeräte ergänzt. BW

2 Bilder

Schlosspark-Klinik legt Grundstein für psychiatrisches Bettenhaus

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Charlottenburg | vor 2 Tagen | 53 mal gelesen

Berlin: Schlosspark-Klinik | Charlottenburg. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) legte am 24. April den Grundstein für den Neubau eines psychiatrischen Bettenhauses in der Schlosspark-Klinik am Heubnerweg. Für 24 Millionen Euro entstehen auf fünf Etagen 110 Plätze in Ein- oder Zweibettzimmern. Die großen Räume im Erdgeschoss bieten Platz für Therapieangebote. Wenn das Haus in zwei Jahren fertig ist, werden fünf Stationen frei. Der Chefarzt der...

Neuer Wohnpark am Mohnweg

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Altglienicke | vor 2 Tagen | 12 mal gelesen

Altglienicke. Auf einem gut 8000 Quadratmeter großen Areal am Kleinen Mohnweg entstehen momentan 32 Einfamilienhäuser. Die Deutsche Reihenhaus AG investiert in das Projekt „Am Coloniapark“ rund 9,5 Millionen Euro. Fertigstellung soll 2018 sein. RD

3 Bilder

Bezirksbaustadtrat Frank Bewig: Nein zu starren Quoten nach dem Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung

Marcel Eupen
Marcel Eupen | Falkenhagener Feld | vor 2 Tagen | 221 mal gelesen

Nachlese zum 22. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV am 19.04.2017 - „Wohnungsbau in Spandau" Bezirksbaustadtrat Frank Bewig setzt bei Wohnungsbauvorhaben in Spandau auf Einzelfall-Lösung statt starrer Quote. Am 19.04.2017 fand im Restaurant 1860 TSV Spandau - Tanzsportzentrum - der 22. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV statt. Thema des Abends war „Wohnungsbau in Spandau". Die Veranstaltung war mit 22...

Fünf Linden müssen weg

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | vor 2 Tagen | 5 mal gelesen

Rahnsdorf. Im Ortsteil müssen fünf Linden gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, weisen die bis zu 22 Meter hohen Bäume in der Kanalstraße, Biberpelzstraße und Birkenstraße Stammfußmorschungen und Schäden durch den Brandkrustenpilz auf. Im Interesse der Verkehrssicherung kommt nur noch die Fällung in Betracht. RD

1 Bild

Was kostet der Sanierungsstau an den Schulen?

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | vor 2 Tagen | 110 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Senat verspricht, den Sanierungsstau an den Berliner Schulen in den kommenden zehn Jahren aufzulösen. Über die Höhe der einzusetzenden Finanzmittel gibt es einen heftigen Streit. Der Sanierungsbedarf an den Schulen ist unbestritten groß. Bei der Grundschule am grünen Stadtrand in Marzahn-West beispielsweise summiert er sich auf rund 5,6 Millionen Euro (Anbau eines Oberschulraumes, Auswechselung...

1 Bild

Degewo mit neuer Chefin: Doppelspitze wieder komplett

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | vor 2 Tagen | 199 mal gelesen

Gesundbrunnen. Sandra Wehrmann führt zukünftig gemeinsam mit dem langjährigen Vorstandsmitglied Christoph Beck die Geschäfte der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Degewo. Der Aufsichtsrat hat die Immobilienökonomin als „kollegiales Vorstandsmitglied“ berufen.Damit ist die Führungsspitze wieder komplett. Allerdings erst 2018, denn Sandra Wehrmann bleibt noch bis Jahresende Geschäftsführerin der Wohn + Stadtbau GmbH, dem...

Sporthalle wird saniert

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | vor 2 Tagen | 11 mal gelesen

Berlin: Richard-Wagner-Grundschule | Karlshorst. Bis Ende 2017 dauert die Grundinstandsetzung der Sporthalle der Richard-Wagner-Grundschule in der Ehrenfelsstraße 36. Rund 2,25 Millionen Euro kostet diese Sanierung. Betroffen von der Schließung ist nicht nur die Schule selbst, sondern auch sieben Sportvereine. Das Bezirksamt suchte nach Lösungen: Der Schulsport kann an zweieinhalb Tagen in der Woche in der Sporthalle der Hochschule für Technik und Wirtschaft in...

2 Bilder

Blick in den Tower: Führungen zum Tag der Städtebauförderung am 13. Mai

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | vor 2 Tagen | 39 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tempelhof | Tempelhof. Der 13. Mai ist bundesweiter „Tag der Städtebauförderung“. Berlin ist mit insgesamt 45 Orten dabei, an denen sich interessierte Bürger vor Ort über Bauprojekte informieren können. Auf der Liste steht auch der Tempelhofer Flughafentower.Es handelt sich um den sogenannten Kopfbau West am südwestlichen Ende des Flughafengebäudes am Tempelhofer Damm. Die Besucher erhalten Informationen zur Geschichte und Gegenwart des...

3 Bilder

Wohnen auf Zeit: „The Fritz“ bietet Mikro-Apartments für Berufseinsteiger und Pendler

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | vor 2 Tagen | 90 mal gelesen

Berlin: The Fritz | Moabit. Die Vermarktung von „The Fritz“ hat begonnen. Der geplante 18-Geschosser im neuen Wohnquartier „Mittenmang“ an der Lehrter Straße besteht aus 266 sogenannten Mikro-Apartments. Gedacht sind sie ausschließlich für ein Wohnen auf Zeit. Vermarkter ist Zabel Property. Der Immobilienhändler ist hauptsächlich im Luxussegment unterwegs. Zuletzt machte er mit dem „High Park“ genannten Wohnturm nahe dem Potsdamer Platz auf sich...

3 Bilder

Das Mies van der Rohe Haus soll ein Besucherzentrum bekommen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | vor 3 Tagen | 70 mal gelesen

Berlin: Mies van der Rohe Haus | Alt-Hohenschönhausen. Jedes Jahr strömen mehrere tausend Besucher in das von dem Bauhaus-Direktor Ludwig Mies van der Rohe entworfene Wohnhaus an der Oberseestraße 60. Ein Besucherzentrum soll der Institution einen angemessenen Rahmen geben.Durch die vorübergehende Schließung der Neuen Nationalgalerie rückt in Berlin ein sehr viel kleineres, aber nicht minder bedeutendes Haus ins Licht der Öffentlichkeit: Das 1932 entstandene...