Sorbische Ostertradition bei Späth

Der Saisonauftakt steht ganz in der Tradition des Osterfests. (Foto: Daniela Coronato)
Berlin: Späth'sche Baumschulen |

Baumschulenweg. Die Woche vom 8. bis 13. April steht in den Späth’schen Baumschulen ganz unter dem Thema Saisonauftakt und Ostertradition.

Farbenfrohe Blütensträucher, Balkonpflanzen mit ersten Knospen, Obstgehölze, Beerenobst und Heckenpflanzen, Rosen, Rhododendren, Stauden, Blumenzwiebeln, Gartenzubehör und kompetente Pflanzenberatung stehen hier im Mittelpunkt.

Spreewälderinnen in originaler sorbischer Tracht laden Kinder und Erwachsene zum Ostereierbemalen ein. Im beheizten Gärtner-Folienzelt führen sie an frühlingshaft dekorierten Tischen vor, wie die reich verzierten Ostereier entstehen. Das Bemalen ist kostenlos, es fallen aber Materialkosten an. Das Ostereiermuseums Sabrodt zeigt eine klein Ausstellung. Am Sonnabend, 8. April, sorgt eine Live-Band für musikalischen Schwung. Zum Saisonstart öffnet auch wieder die traditionelle Märchenhütte, es ist die blaue Ur-Holzhütte. Mit der Blauen Hütte des Monbijou-Theaters begann vor vielen Jahren die Tradition der Märchen auf dem Gelände. Einen Schnupperkurs „Botanisches Zeichnen und Malen“ gibt es am 11. April von 13 bis 16 Uhr mit der Malerin und Grafikerin Cordula Kerlikowski. Er kostet 35 Euro inklusive Material.

Geöffnet sind Ausstellung und Osterangebot in der Späthstraße 80/81 am 8. und 9. April 11 bis 17 Uhr, vom 10 bis 13. April 13 bis 17 Uhr. Der Pflanzenverkauf ist wochentags von 9 bis 18 Uhr, Sonnabend 9 bis 16 und Sonntag 10 bis 16 Uhr geöffnet. Und Ostersonnabend lädt das Hofcafé zum Osterfeuer ein.RD

Informationen unter www.spaethsche-baumschulen.de.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.