Ein neues Projekt hilft Jugendlichen im Bezirk

Birgit Mosis (links) und Anja Fielitz leiten das Projekt "Aktiv für Ausbildung". (Foto: Ralf Drescher)

Baumschulenweg. Seit Anfang November gibt es das Projekt "Aktiv für Ausbildung". Dahinter steckt die WeTeK Berlin, eine gemeinnützige GmbH und Träger der freien Jugendhilfe.

Birgit Mosis und Anja Fielitz leiten das Projekt "Aktiv für Ausbildung" gemeinsam. "Wir bieten praktische Arbeiten zur Berufsorientierung für Jugendliche. Sie können unter anderem in unserer Medienetage in Altglienicke selbst Filme drehen, Webseiten entwickeln oder Bühnenbilder gestalten. Außerdem bieten wir Netzwerkarbeit, organisieren Fachforen und Gespräche zum Thema Ausbildung", sagt Birgit Mosis, eine der Leiterinnen.Die Angebote in der Medienetage richten sich an Einzelpersonen, die Netzwerkarbeit in erster Linie an Multiplikatoren wie Lehrer, Klubleiter oder Elternvertreter.

Und wie erfahren Betroffene von den Angeboten? Birgit Mosis: "Hoffentlich durch Ihre Zeitung. Außerdem führen wir Gespräche mit Schulen und wir wollen Eltern und Großeltern in die Berufsplanung einbeziehen."

Interessierte Multiplikatoren wie Lehrer und Sozialarbeiter können sich unter 29 03 62 48 melden. Jugendliche, die in der Medienetage, Ortolfstraße 184, im Videobereich oder beim Bearbeiten von Fotos und Audiodateien mitmachen wollen, melden sich unter 67 19 81 29.

Wissenswertes auch unter www.wetek.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden