Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Juwelier Suljo Delic wurde erschossen. (Foto: Polizei)

Baumschulenweg. Am 29. April wurde Suljo Delic in seinem Geschäft ermordet. Jetzt bittet die Kriminalpolizei Anwohner um Unterstützung.

Der Juwelier war tot in seinem Laden in der Kiefholzstraße 186 gefunden worden (Berliner Woche berichtete). Wie die Obduktion ergab, starb er an Schussverletzungen. Inzwischen konnte die Polizei die Tatzeit eingrenzen. Delic starb am 29. April vermutlich zwischen 10.50 und 11.15 Uhr. Die Mordermittler suchen Zeugen, die an diesem Tag vor dem Geschäft oder im Umfeld verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Die 4. Mordkommission sucht auch Zeugen, die ihren Beobachtungen am Tattag bisher vielleicht keine Bedeutung beigemessen haben. Hinweise bitte unter 46 64 91 14 44 direkt an die Ermittler oder an jede andere Polizeidienststelle. Ein zeitweise vermuteter Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an einem Münzhändler in Moabit konnte inzwischen entkräftet werden. Der Täter in diesem Fall wurde in Belgien verhaftet.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.