Polizei bittet um Unterstützung

Baumschulenweg. Am 28. Juli gegen 13.30 Uhr war ein bisher unbekannter Mann im Bereich der Kiefholzbrücke in der Nähe des Friedhofs Baumschulenweg zusammengesackt. Passanten riefen die Feuerwehr, nach der Einlieferung ins Krankenhaus starb der Mann.

Der Unbekannte führte keinerlei Ausweispapiere bei sich. Vermutlich gehört er zur Obdachlosenszene. Ersten Ermittlungen zufolge könnte er ursprünglich aus der indischen Region Panjab stammen. Er war etwa 1,75 Meter groß, hatte ein geschätztes Alter von 30 bis 50 Jahren. Der Unbekannte hatte glattes, ungepflegtes Haar und einen graumelierten Vollbart. Nach Untersuchungen der Gerichtsmedizin hat der Mann verstärkt Alkohol getrunken. Er war mit einer kakhifarbenen Hose und einem kurzärmligen anthrazitfarbenen T-Shirt bekleidet, außerdem trug er einen schwarzen Rücksack.
Wer Angaben zu Identität oder früheren Aufenthaltsorten des Unbekannten machen kann, meldet sich bitte bei der Vermisstenstelle der Berliner Polizei: 46 64 91 24 00.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.