Volkshochschule vermittelt Wissenswertes zur Stenografie

Baumschulenweg. Weder der Computer noch das Smartphone haben die Stenografie ins Abseits gedrängt. Bundestagsdebatten werden zusätzlich zur elektronischen Aufzeichnung immer noch mitstenografiert.

Bei einer Veranstaltung der Volkshochschule Treptow-Köpenick berichtet Bärbel Heising vom Stenografischen Dienst des Bundestags über die Arbeit der Parlamentsstenografen. Die Kursbesucher erfahren, dass es neben der Verkehrsschrift auch eine Eilschrift und eine Redeschrift gibt und hören Wissenswertes über bekannte Stenografienutzer wie Alfred Brehm (Zoologe) und Konrad Zuse (Computererfinder).

Die Veranstaltung rund um die Stenografie findet am 14. Oktober in der VHS, Baumschulenstraße 79-81, Raum 110, statt, Beginn ist um 17 Uhr, der Kurs ist entgeltfrei, Auskünfte unter 902 97 40 55.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.