Zwei tolle Tage in der Baumschule

Legendär ist bereits die jährliche Tulpenausstellung zum Frühlingsfest. (Foto: Ralf Drescher)

Baumschulenweg. Der jährliche "Späth’e Frühling" rund um die Baumschule an der Späthstraße 80/81 ist inzwischen Tradition geworden. Gefeiert wird am Sonnabend, 4., und Sonntag, 5. Mai, von 9 bis 18 Uhr.

Rechtzeitig zum Fest stehen rund 250 Tulpensorten aus aller Welt in voller Blüte. Neben der Baumschule laden Handwerksbetriebe und rund 150 Aussteller zum Bummeln, Schauen und Kaufen ein. Durch das Bühnenprogramm führt rbb-Fernsehgärtner Hellmuth Henneberg. Zu sehen sind aktuelle Züchtungen europäischer Baumschulen, darunter Sommerflieder, Magnolien und Hortensien. An beiden Tagen gibt es floristische Workshops zu den Themen Korbgefäße aus Weiden (11 Uhr), Herstellung von Heutieren (13.30 Uhr) und Tischgestecke (16 Uhr), Teilnahme nur nach Anmeldung unter 63 90 03 32.Im Baumhaus spielt das Hexenkessel-Hoftheater die Märchen "Hans im Glück", "Froschkönig" und "Rumpelstilzchen". Führungen durch das Arboretum der Humboldt-Universität werden am Sonnabend um 14 Uhr und am Sonntag um 10.30 Uhr angeboten. Am Sonntag lädt der Siedlerchor Altglienicke davor ab 10 Uhr zum Frühkonzert ins Arboretum ein.

Für Unterhaltung sorgen unter anderem das "Salonorchester Neukölln" (Sonnabend 11-13 Uhr), die "East Star Band" (Sonnabend 14-17 Uhr), das BVG-Blasorchester (Sonntag 10.30 Uhr) und das Akkordeonorchester "Treptower Tastenteufel" (Sonntag 16.30 Uhr).

Der Eintritt zum Frühlingsfest im Blütenmeer kostet fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 sind frei.

Das komplette Programm finden Sie unter www.spaethsche-baumschulen.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.