Neu-Hohenschönhausen: Verkehr

6 Bilder

„Kollaps im Osten“: Kreisverband der CDU kritisiert die Verkehrspolitik des Senats

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | vor 17 Stunden, 53 Minuten | 49 mal gelesen

Bundespolitiker denken laut über kostenlose öffentliche Verkehrsmittel nach, in den Kommunen stehen sie aber immer häufiger in der Kritik. Auch in Berlin herrscht Unzufriedenheit mit Bussen und Bahnen. Die Lichtenberger CDU spricht vom „Verkehrskollaps im Berliner Osten“. „Immer mehr drängt sich der Eindruck auf, dass der Senat bewusst oder mindestens wissentlich den Osten der Stadt vernachlässigt“, sagt Martin Pätzold,...

Kreuz und quer geparkt: Wenn Leihfahrräder auf Gehwegen zu Stolperfallen werden

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 13.02.2018 | 250 mal gelesen

Mehr als 15.000 Leihfahrräder werden 2018 voraussichtlich durch Berlin fahren. Allerdings: Wenn sie nicht fahren, stehen sie irgendwo rum. Und da beginnt das Problem. Ich finde Leihräder in Berlin super. Zum Beispiel, wenn ich ganz schnell von A nach B will. Dort angekommen, muss ich entscheiden, wo ich das Rad abstelle. Angenommen, der Fußweg ist schmal, kein Baum, keine Laterne. Da ich verabredet bin, habe ich auch...

1 Bild

Action und Infos rund ums Bike: Motorradmesse am Gleisdreieck

Manuela Frey
Manuela Frey | Kreuzberg | am 05.02.2018 | 481 mal gelesen

Berlin: Station Berlin | Am 9. Februar ist es wieder so weit: Die Berliner Motorrad Tage (BMT) laden zu viel Information, Action und Entertainment rund ums Bike. „Auch in diesem Jahr wird Vielfalt auf den Berliner Motorrad Tagen großgeschrieben. Wir haben alle großen Aussteller dabei, alle Motorradklassen – vom Einsteigerbike über Cruiser, Racer und Enduros bis zum exklusiven Custom-Bike“, verrät Eckhard „Ecki“ Stürck, Projektleiter der Berliner...

Weiterhin kein Regional- und Fernverkehr am Bahnhof Zoo 1

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 04.01.2018 | 174 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Zoologischer Garten | Der Brand in einem Technikraum im Bahnhof Zoo am Silvestertag hat große Schäden angerichtet. Bei der Begutachtung der Anlagen habe sich gezeigt, dass diverse Kabel durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurden, gibt die Deutsche Bahn AG bekannt. Das betrifft u.a. die Stromversorgung der Regional- und Fernverkehrsbahnsteige, als auch die Zugzielanzeiger und die Lautsprecheranlage im Bahnhof Zoo. Erst mit einem...

Bauarbeiten am Nadelöhr: Rohre und Kanäle werden am S-Bahnhof Karlshorst verlegt

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 03.01.2018 | 1401 mal gelesen

Wer mit dem Auto aus dem Norden des Bezirks in den Süden oder weiter Richtung Autobahn will, muss sich in der Treskowallee noch für lange Zeit auf Staus einstellen. Bevor das Nadelöhr rund um den S-Bahnhof Karlshorst verschwindet, wird’s dort noch enger. Gleich nach Neujahr haben die Berliner Wasserbetriebe (BWB) mit den Arbeiten begonnen: Unter der Brücke am S-Bahnhof Karlshorst erneuert das Unternehmen zunächst seine...

5 Bilder

Teurer Rohrbruch: Fanningerstraße bleibt gesperrt

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 17.12.2017 | 191 mal gelesen

Was genau die Ursache war, ist noch immer nicht klar – die Folgen bekommen Anwohner und BVG-Fahrgäste aber weiterhin zu spüren: Nach einem Wasserrohrbruch mit heftigen Überschwemmungen in der Fanningerstraße ist der Straßenabschnitt nach wie vor gesperrt. Am Morgen des 16. November platzte in der Fanningerstraße, nahe der Kreuzung Guntherstraße, ein Hauptwasserrohr. Teile der angrenzenden Straßen waren für gut eine Stunde...

Großes Interesse bei Versteigerung: Fahrzeuge brachten 139 860 Euro ein

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 30.11.2017 | 45 mal gelesen

Zum vierten Mal in diesem Jahr lud das Bezirksamt Lichtenberg am 24. November zu einer Versteigerung von Fahrzeugen ohne gültige amtliche Kennzeichen ein. Die Auktion im BVV-Saal des Bezirksamtes Pankow war ein voller Erfolg: Von den 229 angebotenen Automobilen fanden 213 einen neuen Besitzer. Das entspricht einer Versteigerungsquote von 93 Prozent. Im Schnitt boten die Interessenten 656,62 Euro pro Fahrzeug. Den höchsten...

Erfolgreiche Radpolizei: Das Einsatzgebiet bleibt aber vorerst auf Mitte beschränkt 2

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 10.10.2017 | 345 mal gelesen

Berlin. In Berlin wird es weiterhin Fahrradpolizisten geben. Die Bilanz des Modellprojektes ist durchweg positiv. Der Radverkehr in Berlin nimmt zu und das Verkehrsklima wird rauer. Um gezielt Verstöße im Straßenverkehr von Radfahrern zu ahnden, aber auch um Autofahrer auf Fehler hinzuweisen, die den Radverkehr behindern oder gefährden, hat die Berliner Polizei im Jahr 2014 ein Pilotprojekt gestartet. Seitdem sind zwischen...

3 Bilder

Radfahren auf Risiko: Welche Regeln im öffentlichen Straßenverkehr zu beachten sind

Frank Luhn
Frank Luhn | Mitte | am 06.10.2017 | 791 mal gelesen

Für Radfahrer gelten, sofern nicht anders ausgeschildert, die gleichen Verkehrsregeln wie für Autos. Gegenüber Fußgängern obliegt ihnen eine besondere Rücksichtnahme. Regelverstöße können auch für Radler teuer werden und weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Vielen Radfahrern ist der Straßenverkehr zu gefährlich, deshalb nehmen sie es lieber mit den Fußgängern auf und benutzen die Gehwege. Was viele nicht wahr haben...

7 Bilder

Tempolimit in der Gehrenseestraße? Anträge nur von Betroffenen möglich

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 23.09.2017 | 89 mal gelesen

Neu-Hohenschönhausen. Weil Anwohner wiederholt über Verkehrslärm geklagt hatten, beauftragten die Bezirksverordneten das Bezirksamt, sich für ein nächtliches Tempolimit in der Gehrenseestraße einzusetzen. Doch die zuständige Verkehrslenkung Berlin reagierte ablehnend – mit Verweis auf die Rechtslage. Die Initiative ging von der SPD-Fraktion aus. Sie wollte, dass in der stark befahrenen Gehrenseestraße zumindest nachts...

Parkplätze statt Taxi-Stand

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 18.09.2017 | 7 mal gelesen

Neu-Hohenschönhausen. Mit einem Antrag in der nächsten Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 21. September fordert die Unionsfraktion, die Taxi-Stellplätze in der Zingster Straße - am Einkaufszentrum RIZ – zugunsten von Parkplätzen abzuschaffen. Die Taxiplätze würden längst nicht mehr als solche genutzt, so der Fraktionsvorsitzende Gregor Hoffmann. Außerdem könnten durch mehr Parkplätze auch zusätzliche Kunden fürs...

Diskussion zu: Gute Nacht Fluglärm?

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 13.09.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Seniorenbegegnungsstätte Ribnitzer Straße 1B | Neu-Hohenschönhausen. „Gute Nacht Fluglärm? – Hohenschönhausen und die Debatte um den Flughafen Tegel“ heißt eine Veranstaltung am Montag, 18. September, um 19 Uhr im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel, Ribnitzer Straße 1b. Es diskutieren und informieren: Silke Gebel, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, Schlafforscher Professor Thomas Penzel, die grüne Direktkandidatin für den Bezirk Hannah...

Unbeliebte E-Mobilität: Berliner Senat will mehr Elektroautos auf die Straße bringen 4

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 12.09.2017 | 214 mal gelesen

Berlin. Die Diskussion um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge sollte eigentlich neue Chancen für Elektroautos eröffnen. Allerdings haben viele Menschen Bedenken. Aus Sicht von Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) nutzen zu wenige Berliner E-Autos. Das will sie ändern und setzt bei den Dienstwagenflotten der Firmen an. So plant der Senat ein einstelliges Millionenprogramm zum Aufbau von Ladestellen direkt bei den Betrieben....

Zu eng auf Berlins Straßen: Immer mehr Radler – Aggression im Straßenverkehr wächst 7

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 05.09.2017 | 645 mal gelesen

Berlin. Autos, Radfahrer, Fußgänger: Der Platz auf Berlins Straßen ist knapp und umkämpft. Helfen soll das neue Mobilitätsgesetz, doch das ist umstritten. Mittlerweile typisch für Berlin: Wenn an einer Kreuzung die Ampel rot ist, stauen sich neben den Autos Radfahrer – nebeneinander und hintereinander. Schaltet die Ampel auf Grün um und alle wollen los, kommt es nicht selten zu Rangeleien, Radfahrer drängeln um die...

Anpassung der Regionalklassen für Kfz-Versicherungen

Frank Luhn
Frank Luhn | Mitte | am 30.08.2017 | 133 mal gelesen

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) veröffentlichte die neuen Regionalklassen – für die Berliner Autofahrer ändert sich nichts. Jedes Jahr berechnet der GDV die Schadenbilanzen der rund 400 Zulassungsbezirke in Deutschland und teilt die Bezirke in Regionalklassen ein. Ab 2018 profitieren knapp 5,5 Millionen Autofahrer in 67 Bezirken von besseren Regionalklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung....

"Rabattkarten" im Nahverkehr

Frank Luhn
Frank Luhn | Mitte | am 29.08.2017 | 220 mal gelesen

Wer nur gelegentlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin unterwegs ist, kann mit dem Kauf der 4-Fahrten-Karten bares Geld sparen. An den Verkaufsstellen erhalten Fahrgäste die "Rabattkarten" als vier einzelne Tickets, die jeweils vor Fahrtantritt entwertet werden müssen. Seit 1. August werden die 4-Fahrten-Karten an den Automaten auf zwei Karten mit je zwei Wertabschnitten, die jeweils oben und unten abgestempelt...

Immer die Schwachen : Die meisten Toten sind Fußgänger

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 28.08.2017 | 1367 mal gelesen

Berlin. Der Berliner Straßenverkehr ist aggressiv. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele. Am häufigsten baden die schwächsten diesen Zustand aus. An vielen Kreuzungen in der Stadt zeugen die Geisterfahrräder des ADFC von den traurigen Konsequenzen alltäglicher Verkehrssünden. Radfahrern werden besonders falsche Abbiegemanöver zum Verhängnis. Entgegen ihrer großen öffentlichen Beachtung leben sie allerdings nicht am...

1 Bild

Jubiläum einer Bahnstrecke: Seit 140 Jahren gibt es die Berliner Ringbahn

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Prenzlauer Berg | am 25.08.2017 | 504 mal gelesen

Berlin. Die Ringbahn ist eine der wichtigsten Verkehrsmittel in Berlin. Die Idee mit der Ringbahn rund um das Zentrum der Stadt Berlin wurde 1866 geboren. Auf der 37 Kilometer langen Strecke finden täglich über 1100 Zugfahrten statt, die rund eine halbe Millionen Fahrgäste befördern. Auch wenn sich die Berliner und ihre Gäste immer wieder über Verspätungen, Zugausfälle, Weichen- und Signalstörungen ärgern: Ohne die Ringbahn...

Blinkis für Erstklässler

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 23.08.2017 | 27 mal gelesen

Berlin. Im zehnten Jahr startet Augenoptiker Fielmann zum Schulanfang die Blinki-Aktion und versorgt Schüler der 1. Klassen mit Sicherheitsreflektoren. Die farbigen Blinki-Eulen sind Reflektoren, die an der Kleidung oder dem ranzen befestigt werden, und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Schulpersonal und Elternvertreter können die Blinkis online unter www.fielmann.de/blinki kostenlos bestellen. my

Begrenzte Staatshilfe: Air-Berlin-Kredit vom Bund sichert nur den Übergang

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 22.08.2017 | 200 mal gelesen

Berlin. Allein der Name zeigt die Verbundenheit Berlins mit der Fluggesellschaft, die vergangene Woche Insolvenz beantragt hat: Air Berlin braucht finanzielle Hilfe. Der Großaktionär Etihad will kein weiteres Geld in die defizitäre Fluggesellschaft stecken.8000 Beschäftigte hat die Airline und rund 2500 davon arbeiten in der Hauptstadt – ein Grund, warum sich Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) erleichtert über das...

Bahn statt Dieselauto? Verkehrsverbund gegen Sondertickets in Berlin

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 15.08.2017 | 162 mal gelesen

Berlin. In Düsseldorf gibt es seit Kurzem vergünstigte ÖPNV-Tickets für Dieselfahrer; Stuttgart hat ein „Feinstaub-Ticket“. Für Berlin sind solche Tickets bislang kein Thema.Mit dem kürzlich beschlossenen Diesel-Fahrverbot in Stuttgart und der Aussicht, dass es zu solchen Schritten auch in anderen großen Städten kommen könnte, lassen sich auch Verkehrsgesellschaften einiges einfallen. Während einer Testphase können derzeit...

3 Bilder

Zu viel Krach von Zügen? Öffentlichkeitsbeteiligung für Lärmaktionsplan läuft

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 07.08.2017 | 176 mal gelesen

Lichtenberg. Flugzeuge, Hauptverkehrsstraßen, Schienen: In Großstädten sind die Menschen unzähligen Lärmquellen ausgesetzt. Doch Krach macht krank. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) beteiligt daher die Öffentlichkeit an seinem Lärmaktionsplan – bis zum 25. August sind Hinweise betroffener Anwohner ausdrücklich erwünscht.Rund um den Bahnhof Lichtenberg, in Friedrichsfelde, Rummelsburg und in Richtung Norden zwischen Frankfurter...

3 Bilder

Auf dem rechten Weg: Wo Radfahrer im öffentlichen Straßenverkehr fahren dürfen

Frank Luhn
Frank Luhn | Mitte | am 03.08.2017 | 380 mal gelesen

Fahrräder sind Fahrzeuge und Radfahrer deren Fahrzeugführer, mit allen daraus hervorgehenden Rechten und Pflichten. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) enthält spezielle Vorschriften für Radfahrer, die jeder Verkehrsteilnehmer kennen und befolgen muss.Fahrräder gehören wie alle anderen Fahrzeuge auf die Straße und Fußgänger auf den Gehweg. Doch für diese an sich klare Regel gibt es zahlreiche Ausnahmen. "Kinder bis zum...

BER angeblich zu klein: Ryanair fordert vom Senat den Bau eines dritten Flughafens 4

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 01.08.2017 | 522 mal gelesen

Berlin. Immer mehr Menschen fliegen von Berlin in alle Welt oder kommen per Flugzeug hier an. Die Fluggesellschaft Ryanair fordert den Senat deshalb auf, einen dritten Flughafen zu bauen.33 Millionen Passagiere wurden 2016 in Tegel und Schönefeld abgefertigt. Nach Prognosen von Ryanair werden es im Jahr 2050 schon 90 Millionen Reisende sein. Aus Sicht der Fluggesellschaft sollte Berlin deshalb nicht nur Tegel langfristig...

2 Bilder

Berlin, mein Rad und ich: Schreiben, fotografieren, Videos machen und gewinnen

Alexander Schultze
Alexander Schultze | Kreuzberg | am 27.06.2017 | 3291 mal gelesen

Berlin: Berliner Woche/Spandauer Volksblatt | Berlin. Der Drahtesel wurde kürzlich 200 Jahre alt. Das allein reicht eigentlich schon, ihm große Aufmerksamkeit zu widmen. Damit nicht genug, plant die Politik in Berlin viel, um die Stadt fahrradfreundlicher zu gestalten. Gute Gründe also, unsere 17.000 Leserreporter auf das Thema anzusetzen. Es geht fast alles!Sie grübeln, was Sie tun können? Na fast alles! Etwa so: Sie wollten schon immer mal von der malerischen Strecke...