Britz: Politik

1 Bild

Siedlung mit Courage: Plakate werben gegen rechte Parteien

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | vor 5 Stunden, 7 Minuten | 4 mal gelesen

Britz. Der Wahlkampf für die Bundestagswahl am 24. September ist in vollem Gang. Doch in der Hufeisen- und Krugpfuhlsiedlung hängen Plakate, die nicht für, sondern gegen bestimmte Parteien werben. Die Anwohnerinitiative „Hufeisern gegen Rechts“ steht hinter der Aktion. “Siedlung mit Courage! Keine Stimme für Nationalismus und Rassismus!“ heißt es auf den 25 Plakaten, darunter ein stilisierter Grundriss der beiden Siedlungen...

34 Bilder

Berliner Woche Reporter begleitet Judith Benda, Direktkandidatin der LINKEN, beim Plakatieren

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | vor 4 Tagen | 124 mal gelesen

Politik ist hart und ein Vollzeitjob. Auch am Wochenende. Aber es macht Spaß und Freude die Menschen persönlich zu treffen und ihnen bei ihrer Arbeit zu begleiten. Einen spannenden Einblick bot dem Autor Judith Benda. Herzlichen Dank hierfür. Bewusst hat der Autor hier auf einen Text komplett verzichtet. Stattdessen lässt er auch ohne Kommentar die Fotos selber erzählen.

48 Bilder

Hufeisensiedlung mit Courage - Anwohnerinnen und Anwohner zeigen aktiv gegen Nationalismus und Rassismus Flagge

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | vor 4 Tagen | 161 mal gelesen

Am Freitag Abend, dem 11. August 2017 hängten die Anwohnerrinnen und Anwohner unterstützt durch u.a. die LINKEN und der SPD  ihre gutsichtbaren Plakate auf. Alle Beteiligten sind hier aus Datenschutzgründen nicht mit abgebildet worden. Im Uhrzeigersinn ging es zu Fuß durch die Haupt,- und Nebenstraßen. Sie sprechen sich gegen Nationalismus und gegen Rassismus aus. Zusammen werden die Anwohnerinnen und Anwohner unterstützt...

6 Bilder

Nazi-Schande in Britz: Plakate zum „Rudolf-Heß-Marsch“ aufgetaucht - Herr Geisel: Wo bleibt das Verbot am 19. August in Spandau?

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 10.08.2017 | 614 mal gelesen

Wird über Nazitaten berichtet heißt es schnell, man bietet ihnen die große Bühne. Berichtet man nicht darüber, heißt es, wie kann man das verschweigen: Ein rechtsextremer Aufmarsch ist angemeldet für den 19. August 2017 . Es werden 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Thema ist der dreißigste Todestag des verurteilten NS-Kriegsverbrechers Rudolf Heß. Er hatte am 17. August 1987 in einem Gefängnis in der Spandauer...

1 Bild

Wahlkampf-Hetze nicht nur aber auch in Britz

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 08.08.2017 | 26 mal gelesen

Am 24. September 2017 entscheiden die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland demokratisch per Briefwahl oder per Gang in die Wahlkabine, von wem sie zukünftig regiert werden möchten. Ganz nüchtern betrachtet und neutral gesehen muss man jedoch aufpassen, das man bei den ganzen bunten Lettern der aktuellen Plakate  den Inhalt nicht übersieht, den diese transportieren.

5 Bilder

In Britz schleicht sich offenbar ein Kampf ein zwischen Demokraten und ihren Gegnern

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 08.08.2017 | 44 mal gelesen

Keine zwei Stunden alt sind die Fotos. Sie stammen vom heutigem Dienstag Abend, dem 08. August 2017. Und zeigen die erschütterten Beschmierungen. Sie zeigen auf der einen Seite den Fahrstuhl an der Ecke Blaschkoallee/ Fritz-Reuter-Allee. Und auf der anderen Seite aber auch die Beschmierungen der ANTIFA Gegner. Diese haben sich im Akazienwäldchen einen kleinen Mülleimer ausgesucht um ihren Protest gehör zu verschaffen. Bleibt...

5 Bilder

Wider in Ehrenamt Pflege: Ehrich Mühsam Grab in Britzer Hufeisensieldung

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 05.08.2017 | 12 mal gelesen

Erich Kurt Mühsam (6. April 1878 in Berlin – 10. Juli 1934 im KZ Oranienburg) war ein anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist. Als politischer Aktivist war er maßgeblich an der Ausrufung der Münchner Räterepublik beteiligt, wofür er zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt wurde, aus der er nach fünf Jahren im Rahmen einer Amnestie freikam. In der Weimarer Republik setzte er sich in der Roten Hilfe...

2 Bilder

Bei Kaffee, Kuchen oder Bier: Abgeordnete besuchen Neuköllner

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 04.08.2017 | 189 mal gelesen

Neukölln. Zwei Bundestagsabgeordnete machen Hausbesuche: Christina Schwarzer (CDU) und Fritz Felgentreu (SPD) lassen sich gerne von Neuköllnern einladen.Wohlgemerkt: Die Politikerin und der Politiker sind nicht im Doppelpack zu haben. Wer sich mit beiden unterhalten möchte, muss sie einzeln und nacheinander zu sich bitten. Es eint sie jedoch der Wunsch, mit Neuköllnerinnen und Neuköllnern ganz privat ins Gespräch zu kommen....

5 Bilder

SPD-Abgeordneter fordert „Waste Watchers“, höhere Strafen und kostenlose Sperrmüllabholung 1

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 28.07.2017 | 153 mal gelesen

Neukölln. Dem Müll den Kampf ansagen will der Neuköllner SPD-Abgeordnete Joschka Langenbrinck. Gemeinsam mit Parteifreunden hat er ein Maßnahmenpaket geschnürt, das er ins Berliner Parlament einbringen will.Schon lange ist nicht nur dem Bezirksamt, sondern auch Langenbrinck der Unrat auf den Straßen ein Dorn im Auge. „Uns Neuköllnern stinkt, dass manche Ecken aussehen wie Müllhalden. Wir wollen in sauberen Kiezen leben“, sagt...

7 Bilder

Staatsbesuch: Herzogin Kate und Prinz William verzauberten das Brandenburger Tor

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 20.07.2017 | 19 mal gelesen

Weil der Autor am Mittwochmorgen, dem 19. Juli 2017 seit 05:00 Uhr wartete und später zusätzlich 30 Grad aushielt, gelang ihm ein exklusives Einzelfoto von Herzogin Kate. Zusammen mit ihrem Mann Prinz William, dem Regierendem Bürgermeister Michael Müller und dessen Tochter drehte sie eine Runde an der jubelnden Menschenmenge vorbei.

Aufklärung von Anschlägen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 19.07.2017 | 3 mal gelesen

Britz. Bei der diesjährigen Erich-Mühsam-Gedenkveranstaltung in der Hufeisensiedlung haben 113 Personen einen offenen Brief unterschrieben. Die ersten fünf Unterzeichner sind Betroffene von Brandanschlägen. Kritisiert wird die mangelhafte Aufklärung der Taten. Die Adressaten, die Neuköllner Abgeordneten von SPD, Grünen und Linken, sollten nun gemeinsam eine große Anfrage im Berliner Abgeordnetenhaus stellen. Der Inhalt: Wie...

Gedenken an Erich Mühsam

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 16.07.2017 | 6 mal gelesen

Britz. Die Anwohnerinitiative „Hufeisern gegen Rechts“ lud am 15. Juli zum Gedenken an Erich Mühsam an die Fritz-Reuter-Allee ein. Anlass war die Ermordung des Dichters und Revolutionärs vor 83 Jahren im KZ Oranienburg. Erich Mühsam war 1927 in die neuerbaute Hufeisensiedlung gezogen. Er wohnte in der Dörchläuchtingstraße 48 und hatte sich bis zu seiner Verhaftung 1933 aktiv am gesellschaftlichen Leben in der Siedlung...

Trinken erlaubt: Verbot an Kriminalitätsschwerpunkten nicht durchsetzbar 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 11.07.2017 | 282 mal gelesen

Berlin. In Cottbus gilt seit dem 1. Juni ein Alkoholverbot an Kriminalitätsschwerpunkten. Für Berlin wäre so etwas kaum denkbar. Mehr Polizeipräsenz, Platzverweise und ein Alkoholverbot sollen in der Innenstadt von Cottbus an Kriminalitätsschwerpunkten dafür sorgen, dass es weniger häufig zu Gewalttaten und anderen Straftaten kommt. Hier gab es in der Vergangenheit immer wieder Schlägereien und Überfälle. Der Alkoholpegel der...

3 Bilder

Anschlag auf Britzer Hufeisen Café in Hufeisensiedlung

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 09.07.2017 | 37 mal gelesen

Von Mittwochnacht, dem 05. Juli auf Donnerstag, dem 06. Juli wurde die gesamte Fensterscheibe auf das von ehrenamtlichen betriebene Hufeisen Café in der Infostation über das UNSCO Weltkulturerbe Hufeisen von unbekannten durch eine Gehwegplatte zerstört. Dadurch musste das Café am 08. Juli und 09. Juli geschlossen bleiben. Was auffallend ist, das es auf der Webseite vom Verein Hufeisen keinen einzigen Hinweis auf dieses...

Offen, bunt und vielfältig: Festival will Zeichen gegen rechte Gewalt setzen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 09.07.2017 | 61 mal gelesen

Neukölln. Das Motto lautet „Offenes Neukölln“: Ein buntes Festival für Vielfalt und gegen Ausgrenzung wird vom 14. bis 16. Juli gefeiert. Mit dabei sind mehr als 80 Initiativen, Organisationen, Vereine, Geschäfte und Kneipen.Der Veranstaltungsplan ist prallvoll und die Palette breit. Sie reicht von Ausstellungseröffnungen bis zu politischen Diskussionen, vom Frühstück bis zur Filmvorführung, von einer „postkolonialen...

6 Bilder

Rudwo hat ein Nazi Problem. Das sieht man zum Beispiel hier.

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 08.07.2017 | 37 mal gelesen

Im wunderschönen ruhigen Süden Berlins liegt die Endstation Rudow. Doch die Ruhe trügt. Das ist zu spüren, wenn man direkt an der Dorfkirche vorbeiläuft. Der Autor lässt sich nicht einschüchtern, die Hetze gegen Ausländer zu veröffentlichen. Keine Veröffentlichung bedeutet für ihn totschweigen.

3 Bilder

Mahnmal am S-, und U-Bahnhof Friedrichstraße gegen das Vergessen

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 08.07.2017 | 8 mal gelesen

Keiner kann sagen, es nicht zu sehen. Das Mahnmal direkt am Eingang vom S,- und U- Bahnhof Friedrichstraße. Es erinnert an die Kindertransporte in den Tot. Diese Transporte fanden von 1941 bis 1945 statt.

1 Bild

Stadtrat verlässt die AfD: Bernward Eberenz will im Amt bleiben

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 06.07.2017 | 71 mal gelesen

Neukölln. Bernward Eberenz, Stadtrat für Umwelt und Natur, ist aus der AfD ausgetreten. Seine Arbeit im Bezirksamt will er jedoch fortsetzen. Das teilte er am 5. Juli mit.Der Grund für seinen Austritt: Die Neuköllner AfD hat Andreas Wild als ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl nominiert. „Ich respektiere die Willensbildung der Partei. Allerdings werden durch den Direktkandidaten Positionen repräsentiert, die ich als...

Zebrastreifen und neue Bänke: Bezirksverordnete beraten im Ausschuss über Anträge

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 03.07.2017 | 34 mal gelesen

Neukölln. Bei der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 21. Juni haben Grüne und CDU Anträge gestellt, mit denen sich demnächst der Ausschuss für Straßen, Grünflächen und Ordnung beschäftigen wird. Finden sie dort – und danach in der BVV – eine Mehrheit, ist das Bezirksamt zum Handeln aufgefordert.• Schulwegsicherheit: Bernd Szczepanski (Grüne) möchte, dass die Kreuzung Ilse- und Emser Straße sicherer wird. Auch das...

20 Bilder

Nach stinkendem Müllplatz-Skandal in Hellersdorf: Auch in Britz reicht es den Mietern der Deutsche Wohnen mit den Müllplätzen 1

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 02.07.2017 | 58 mal gelesen

Um ihren Müll zu entsorgen laufen die Anwohnerinnen und Anwohner der Stavenhagener,- Lining,- und Mining Str. an zwei verschiedenen Müllplätzen vorbei. Zum einen an der Ecke Stavenhagener/ Onkel-Bräsig- Str. und zum anderen an der Ecke Stavenhagener/ Liningstr. Auf beiden Plätzen ist der Katastrophale Zustand der Container Gesprächsthema Nummer eins in jedem Haushalt der umliegenden Häuser. Es stinkt nach verwesten...

1 Bild

„Schwarzer, wir müssen reden“: Christina Schwarzer lädt ein zur Bürgersprechstunde

Christina Schwarzer MdB (CDU)
Christina Schwarzer MdB (CDU) | Britz | am 30.06.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Wahlkreisbüro Christina Schwarzer | Was bewegt Sie bei uns in Neukölln? Was können wir auf Bundesebene verbessern? Alle Neuköllner sind herzlich zur Bürgersprechstunde der Bundestagsabgeordneten Christina Schwarzer eingeladen. „Lassen Sie uns über Ihre Vorstellungen und Wünsche für Neukölln sprechen. Verraten Sie mir, was Sie bewegt und wir suchen gemeinsam nach einer möglichen Lösung“, sagt Christina Schwarzer. „Ob Grundwasserstreit in Rudow,...

Vorsicht Kamera! Fotografierverbot in Berliner Schwimmbädern unrealistisch

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 27.06.2017 | 152 mal gelesen

Berlin. Anders als in anderen Bundesländern gilt in Berliner Schwimmbädern kein Fotografierverbot. Und das bleibt auch so.Handys sind heute überall dabei und fast alle haben eine integrierte Fotokamera – immer mehr ermöglichen sogar Unterwasseraufnahmen. So wird geknipst und geknipst und viele Bilder landen im Internet. Das ärgert Menschen, die ungewollt mit abgelichtet werden – in Bikini und Badehose oder bei einer...

5 Bilder

Die Schande vom Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf: Landesfrauenrat lud AfD Politikerin ein

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 26.06.2017 | 172 mal gelesen

Bei der Veranstaltung "Wie halten es die Spitzenkandidatinnen/ Spitzenkandidaten der Parteien mit der Gleichstellung?" wurde am heutigen Montag, dem 26. Juni 2017 neben anderen Politikerinnen und Politikern auch Beatrix von Storch (Afd) mit eingeladen. Die Protestveranstaltung gegen diese Einladung wurde organisiert vom Bündnis gegen Rassismus. Auch Vertreter von verdi waren vor Ort. Es sprach auch Frau Benda von DIE...

1 Bild

„Klartext für Demokratie“: Neuköllner Kinder gewinnen beim Bundeswettbewerb mit Wahl-Sondersendung

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 24.06.2017 | 31 mal gelesen

Neukölln. war das Thema des Wettbewerbs, zu dem der Bundesausschuss Poltische Bildung (bap) aufgerufen hatte. Drei von 69 Projekten machten das Rennen – darunter eine Nachrichtensendung von Neuköllner Kindern. Die Belohnung: viel Applaus und 3000 Euro.Der Beitrag der 10- bis 14-Jährigen kann sich sehen lassen, im wahrsten Sinn des Wortes. Denn die Kinder haben in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule und dem...

458 Tafeln am Tag der offenen Gesellschaft

Helmut Herold
Helmut Herold | Niederschönhausen | am 20.06.2017 | 43 mal gelesen

Berlin. Der Tag der offenen Gesellschaft ist deutschlandweit auf ein breites Echo gestoßen. Am 17. Juni stellten zahlreiche Menschen Tische und Stühle vor die Tür, tafelten und diskutierten mit Freunden und Nachbarn. 455 Tafeln setzten so ein Zeichen für Demokratie, gelebte Offenheit und ein friedliches Miteinander. Allein in Berlin waren 80 Tafeln angemeldet. Zahlreiche Unterstützer wie Eckhard von Hirschhausen, Katja...