Berlin, mein Rad und ich: Schreiben, fotografieren, Videos machen und gewinnen

Berlin. Der Drahtesel wurde kürzlich 200 Jahre alt. Das allein reicht eigentlich schon, ihm große Aufmerksamkeit zu widmen. Damit nicht genug, plant die Politik in Berlin viel, um die Stadt fahrradfreundlicher zu gestalten. Gute Gründe also, unsere 17.000 Leserreporter auf das Thema anzusetzen. Es geht fast alles!Sie grübeln, was Sie tun können?...

Nachrichten für Neukölln

Neukölln. Die Neuköllner Hebammenschule feiert einen runden Geburtstag: In 100 Jahren sind hier mehr als 2000 Geburtshelferinnen ausgebildet worden. Anlass genug...

Gedenktafeln am historischen Ort: Informationen zum Lohmühlenplatz

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | vor 3 Tagen | 31 mal gelesen

Berlin: Lohmühlenplatz | Neukölln. Am Freitag, 22. September, werden um 9.30 Uhr am südlichen Lohmühlenplatz vier Gedenktafeln eingeweiht. Sie sollen an die Geschichte des Ortes am Schnittpunkt zwischen den Bezirken Neukölln und Treptow-Köpenick erinnern. Der südliche Teil des Lohmühlenplatzes ist der letzte Baustein des Sanierungsprojektes Lohmühlen-/ Weichselplatz im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee. Die letzten Baumaßnahmen auf...

Massive Mieterhöhungswelle: Analyse belegt dramatische Entwicklung 1

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | vor 23 Stunden, 1 Minute | 164 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine massive Mieterhöhungswelle hat Berlin erfasst. Zu dem Schluss kommt der Berliner Mieterverein. Mehr als 200 aktuelle Fälle hat er ausgewertet, das Ergebnis der Analyse ist erschreckend: Durchschnittlich müssen die Mieter 11,15 Prozent mehr bezahlen als bisher. Alle zwei Jahre im Mai wird der aktuelle Berliner Mietspiegel herausgegeben. Sein Erscheinen ist stets Anlass für die Vermieter, die...

Unbeliebte E-Mobilität: Berliner Senat will mehr Elektroautos auf die Straße bringen 2

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 12.09.2017 | 155 mal gelesen

Berlin. Die Diskussion um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge sollte eigentlich neue Chancen für Elektroautos eröffnen. Allerdings haben viele Menschen Bedenken. Aus Sicht von Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) nutzen zu wenige Berliner E-Autos. Das will sie ändern und setzt bei den Dienstwagenflotten der Firmen an. So plant der Senat ein einstelliges Millionenprogramm zum Aufbau von Ladestellen direkt bei den Betrieben....

Tag der offenen Tür in der Rixdorfer Schule

Michelle Hannemann
Michelle Hannemann | Neukölln | vor 2 Tagen | 6 mal gelesen

Berlin: Rixdorfer Schule | Tag der offenen Tür in der Rixdorfer Schule     Donaustr. 120     12043 Berlin am 5.10.17 von 10-16 Uhr öffnen wir buchstäblich unsere Türen. Sie können im Unterricht hospitieren, in der Lernwerkstatt forschen, die zweisprachige Erziehung Deutsch-Türkisch kennenlernen und mit uns ins Gespräch im Elterncafé kommen. Schüler führen Sie zur Insel der Harmonie, in den Leseraum, ins...

Schnappschüsse

Foto hochladen
von "bärenstark ins Leben"...
von Reinhold Steinle
von Reinhold Steinle
von Reinhold Steinle
von Reinhold Steinle
vorwärts
1 Bild

Neue Stadtteilmütter begrüßt: 12 Frauen erhielten ihre Urkunden

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | vor 23 Stunden, 1 Minute | 36 mal gelesen

Berlin: Diakoniewerk Simeon gGmbH | Neukölln. Zwölf Frauen haben im Sommer ihre viermonatige Ausbildung zur Stadtteilmutter erfolgreich absolviert. Sie erhielten am Montag, 18. September, im Rixdorf-Salon des Rathauses Neukölln feierlich ihre Zertifikate von Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Die Stadtteilmütter unterstützen ab sofort die Quartiersgebiete im Bezirk. Sie beraten und begleiten Mütter und ihre Kinder in den Wohngebieten, geben Hinweise...

Messe Jobaktiv am 11. und 12. September 2017 am Gleisdreieck

Manuela Frey
Manuela Frey | Kreuzberg | am 04.09.2017 | 542 mal gelesen

Berlin: Station Berlin | Kreuzberg. Am 11. und 12. September präsentieren auf der Messe Jobaktiv 2017 mehr als 40 Berliner Unternehmen aus den verschiedensten Branchen ihre freien Arbeitsplätze. Ob auf dem Bau, in der Gastronomie, im öffentlichen Dienst, bei Logistikdienstleitern oder im Gesundheits- und Pflegebereich – es sind vielfältige Arbeitsangebote auf dieser Veranstaltung in der Station Berlin am Gleisdreieck vorhanden. Auf einer Job-Wall...

Weinlese hat begonnen

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | vor 23 Stunden, 1 Minute | 5 mal gelesen

Berlin: Weingarten der Carl-Legien-Schule | Neukölln. Am Donnerstag, 21. September, hat an der Carl-Legien-Berufsschule die Rixdorfer Weinlese begonnen. Projektleiter Hermann Rosenberger lädt zusammen mit seinen Schülern des Schulprojekts Weingarten zur Weinlese ein. Der Weingarten im Dammweg 216 ist seit 1993 ein Schulprojekt mit 400 Rebstöcken der Weinsorten Müller-Thurgau, Ortega-, Huxel- und Phönix-Reben. Der Wein wird von 20 Berufsschülern des Fachbereichs...

Neukölln teilt sich die Punkte

Fußball-Woche
Fußball-Woche | Neukölln | vor 3 Tagen | 1 mal gelesen

Neukölln. Das Team von Coach Cem Torlak ist am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel beim Frohnauer SC zu einem 2:2 (1:1)-Unentschieden gekommen. Mit dem Punktgewinn durften die Neuköllner zufrieden sein, waren die Gastgeber doch die agilere Mannschaft. Frohnau ging nach elf Minuten durch Gundlach per Foulelfmeter in Führung, ebenfalls durch einen verwandelten Strafstoß glich El-Moghrabi in der 30. Minute aus. Nach dem...

  • Neukölln. Der Tabellenletzte der Landesliga wartet auch nach dem vierten Spieltag weiter auf den
    von Fußball-Woche | Neukölln | vor 3 Tagen
  • Neukölln. Die Mannschaft von Trainer Mario Reichel hat am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen
    von Fußball-Woche | Neukölln | vor 3 Tagen
2 Bilder

Ungewöhnliche Wahlkämpfer: Seyda Türk und Kashif Kazmi dürfen gar nicht wählen

Ulrike Lückermann
Ulrike Lückermann | Lichtenberg | am 15.09.2017 | 687 mal gelesen

Berlin. Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Überall in der Stadt sind Wahlkämpfer unterwegs - darunter auch viele junge Leute. Wie Kashif Kazmi und Seyda Türk. Das Besondere: Sie machen Wahlkampf, obwohl sie nicht wählen dürfen. Er ist vor zwei Jahren als Flüchtling nach Deutschland gekommen, sie ist hier geboren und hat die türkische Staatsbürgerschaft. Beide gehen von Haustür zu Haustür, verteilen Flyer...

Antisemitische Beleidigungen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 17.08.2017 | 12 mal gelesen

Neukölln. Eine junge Frau wurde am 16. August antisemitisch beleidigt. Zwei Männer sprachen sie gegen 22.30 Uhr in einem Imbiss an der Ecke Sonnenallee und Geygerstraße an und machten abfällige Bemerkungen. Die 23-Jährige alarmierte die Polizei. Die Beamten trafen die Männer nicht mehr an. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. sus