Neukölln: Bauen

3 Bilder

Planung statt Chaos : Baustellen verzögern sich regelmäßig, aber das soll nicht so bleiben

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 11.08.2017 | 393 mal gelesen

Berlin. Stark verengt, staubig, ein Labyrinth. In der Karl-Marx-Straße, die hinter Bauzäunen kaum zu erkennen ist, schwappt einem Unmut entgegen. „Ich finde es anstrengend, dass man überall in der Stadt länger braucht“, seufzt eine Passantin. Ein Familienvater beschwert sich über den scheinbaren Stillstand. So wie hier ist es vielerorts. Sommer in Berlin.Die Notwendigkeit, Straßen und Leitungen zu erneuern, U-Bahn-Schächte zu...

Zu lange nichts getan: Viele Kulturbauten in Berlin müssen dringend saniert werden

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 08.08.2017 | 99 mal gelesen

Berlin. Berlins Kulturbauten sind in einem sehr schlechten Zustand. Nach aktuellen Plänen dauert es jedoch noch viele Jahre, bis der Sanierungsstau aufgelöst ist.Beispiele sind die Philharmonie, das Märkische Museum oder der Friedrichstadtpalast. Sie und viele andere Kulturbauten müssen dringend saniert werden. In den vergangenen Jahren hat sich ein Sanierungsstau von 435 Millionen Euro aufgehäuft. Das geht aus einer Anfrage...

5 Bilder

Karl-Marx-Straße: Neues von der Dauerbaustelle

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 06.08.2017 | 230 mal gelesen

Neukölln. Stetig, aber langsam gehen die Arbeiten auf der Mammut-Baustelle Karl-Marx-Straße voran. Viele Passanten sind angesichts der Dauerdrängelei zwischen Uthmann- und Briesestraße genervt. Eine Ausstellung gibt ihnen nun die Gelegenheit, einen Blick in die hoffentlich schönere Zukunft der Einkaufsmeile zu werfen.Genauer gesagt geht es bei der Schau um „Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Karl-Marx-Straße“. Zu sehen...

Beratungen nur am Dienstag

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 27.07.2017 | 3 mal gelesen

Neukölln. Die Donnerstagssprechstunde im Stadtentwicklungsamt fällt weiterhin aus. Persönliche Gespräche mit Mitarbeitern sind nur dienstags von 9 bis 12 Uhr möglich. Beraten wird in Fragen der Bau- und Wohnungsaufsicht, des Planungs-, Denkmals- und Erhaltungsrechts. Die Abgabe von Unterlagen ist jedoch wie üblich in der Auskunftsstelle des Stadtentwicklungsamtes im Zimmer N 6017 möglich. sus

1 Bild

Ein neuer Park für den Schillerkiez: Namensgeberin ist Anita Berber / Großes Freilaufgebiet für Hunde

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 14.07.2017 | 179 mal gelesen

Berlin: Anita-Berber-Park | Neukölln. Schon lange gehen die Bewohner des Schillerkiezes dort spazieren, aber jetzt ist es legal: Am 10. Juli wurde der Park auf dem ehemaligen St.-Thomas-Friedhof, Hermannstraße 79, eröffnet. Er trägt den Namen der legendären Tänzerin Anita Berber.Die rund 66 000 Quadratmeter große Grünfläche liegt in der ehemaligen Einflugschneise des alten Flughafens Tempelhof. Sie erstreckt sich zu beiden Seiten der alten...

2 Bilder

Britzer Initiative fordert Erhalt ihres Traditionslokals "Gletscher" 6

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 03.07.2017 | 776 mal gelesen

Britz. Die Britzer wollen den Abriss des Traditionslokals „Gletscher“ nicht hinnehmen. Sie haben einen offenen Brief an das Bezirksamt und die Bezirksverordneten geschrieben und fordern, das Gebäude zu retten.Wie berichtet, ist das Haus an der Ecke Alt-Britz und Fulhamer Allee vor zwei Jahren von einem Brand schwer beschädigt worden. Seitdem sind die Fenster vernagelt, durch das stellenweise undichte Dach dringt Wasser ein,...

3 Bilder

Weichselplatz umgestaltet: schmalere Fahrbahn, breiterer Uferweg

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 30.06.2017 | 142 mal gelesen

Neukölln. Der umgestaltete Weichselplatz ist am 23. Juni mit einem Fest offiziell der Öffentlichkeit übergeben worden. Rund eine Million Euro hat die Schönheitskur gekostet.Mehr Aufenthaltsqualität und Verkehrssicherheit – das waren die erklärten Ziele. Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) glaubt, dass sie erreicht wurden. „Hier ist ein Rückzugsort entstanden, der für viele Bewohnerinnen und Bewohner ein Lieblingsort...

1 Bild

Ein Jahr Milieuschutz in Neukölln - Handlungsspielräume im Schillerkiez

Gunnar Zerowsky
Gunnar Zerowsky | Neukölln | am 27.06.2017 | 69 mal gelesen

Berlin: Schillerpromenade | Podiumsdiskussion am Freitag, 30. Juni 2017, 17-20 Uhr Gemeindesaal der Genezarethgemeinde Schillerpromenade 16 Seit einem Jahr gelten die Milieuschutzsatzungen im Reuter- und Schillerkiez. Seitdem sind noch weitere Gebiete im Norden Neuköllns als Milieuschutzgebiete festgesetzt worden. Die Mieten steigen trotz Mietpreisbremse und Mietspiegel vor allem bei Neuvermietungen weiterhin. Wir wollen eine Bestandsaufnahme...

2 Bilder

Neue Wohnungen hinterm Denkmal: Bürgerbeteilung für Bauvorhaben läuft

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 23.06.2017 | 285 mal gelesen

Neukölln. Zwischen 220 und 250 Wohnungen sollen auf dem Areal der ehemaligen Geyer-Werke an der Harzer Straße 39–46 errichtet werden. Die frühzeitige Bürgerbeteiligung hat begonnen, der Bebauungsplanentwurf liegt im Rathaus aus.Die deutsch-österreichische „Buwog-Group“ will neue Häuser hinter dem markanten Gebäude bauen – auf dem 125 000 Quadratmeter Gelände zwischen Harzer, Elsen-, Brockenstraße und Kiehlufer. Ein Viertel...

3 Bilder

Planer stellen Ideen für Wohnen auf dem alten Güterbahnhof vor

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 22.06.2017 | 1090 mal gelesen

Neukölln. Der ehemalige Güterbahnhof zwischen Hertabrücke und Karl-Marx-Straße soll bebaut werden. Mitte Juni stellten die Planer im bezirklichen Stadtplanungsausschuss eine „städtebauliche Studie“ mit ersten Entwürfen vor.Die Architekten Hans Wehrhahn und Stephan Niewolik präsentierten ihre Vorstellungen für das 2,3 Hektar große Areal, das im Norden von der S-Bahn-Trasse und im Süden von der Ringbahnstraße begrenzt wird....

1 Bild

Lange Nacht in Berlins Unterwelten: Verein feiert sein 20-jähriges Bestehen

Silvia Möller
Silvia Möller | Köpenick | am 10.06.2017 | 578 mal gelesen

Berlin. In diesem Jahr wird der Verein "Berliner Unterwelten" 20 Jahre alt. Das soll gefeiert werden. Am 17. Juni gibt es von 17 bis 2 Uhr an zehn Standorten, die an der U-Bahnlinie 8 zwischen den Bahnhöfen Paracelsus-Bad und Hermannplatz liegen, die "Lange Nacht der Unterwelten". Der Verein zeigt – von Nord nach Süd – folgende Anlagen: OP-Bunker Teichstraße (Paracelsus-Bad); ABC-Schutzanlage/Atombunker im U-Bahnhof...

Tag der Architektur am 24. und 25. Juni 2017

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 01.06.2017 | 163 mal gelesen

Berlin. Unter dem Motto „Architektur schafft Lebensqualität“ lädt die Architektenkammer Berlin am 24. und 25. Juni dazu ein, bei mehr als 125 Aktionen zeitgenössische Baukultur in der Hauptstadt zu entdecken. Zwei Tage lang führen Architekturschaffende durch Objekte, von denen viele sonst nicht zugänglich sind, oder öffnen ihr Büro. Zu entdecken gibt es Projekte aus Architektur, Landschafts- und Innenarchitektur....

Berliner Tafel prüft Vorwürfe

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 10.05.2017 | 130 mal gelesen

Berlin. In den vergangenen Wochen wurden Vorwürfe gegen Ehrenamtliche der Aktion Laib und Seele erhoben. Sie sollen sich an Lebensmittelspenden bereichert haben. Die Berliner Tafel hat eine Untersuchung eingeleitet. Sabine Werth, Vorsitzende der Berliner Tafel, bittet alle, die Unregelmäßigkeiten beobachtet haben, sich bei den Leitern der Ausgabestellen oder per E-Mail an laibundseele@berliner-tafel.de zu melden. hh

2 Bilder

Mehr Raum für Kiezbewohner: Hauptgebäude des Nachbarschaftsheims Neukölln erhält einen Erweiterungsbau

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 29.04.2017 | 250 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftsheim Neukölln | Neukölln. In diesem Jahr feiert das Nachbarschaftsheim Neukölln sein 70-jähriges Jubiläum. Zum Geburtstag gab es jetzt eine gute Nachricht: Das Abgeordnetenhaus bewilligte die Mittel für eine Erweiterung des Haupthauses.Wenn am 19. Mai das Fest der Nachbarn mit einer riesigen Geburtstagstorte, einem Flohmarkt und einer Hausführung begangen wird, könnte es im Nachbarschaftsheim Neukölln in der Schierker Straße 53 eng werden....

1 Bild

Vier Tempohomes für Flüchtlinge

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 12.04.2017 | 569 mal gelesen

Berlin: Flüchtlingsheim Karl-Marx-Straße | Neukölln. An der Karl-Marx-Straße 269 haben die Vorbereitungsarbeiten für eine neue Flüchtlingsunterkunft begonnen. Auf dem ehemaligen Bewog-Sportplatz werden Leitungen verlegt.Die Berliner Immobilienmanagement GmbH hat das Grundstück im Auftrag des Landes Berlin angemietet, um dort ein Tempohome zur Unterbringung von Geflüchteten zu errichten. Das bestätigte Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) jetzt in der schriftlichen...

Änderungen bei Sprechzeiten

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 12.04.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Rathaus Neukölln | Neukölln. Aus organisatorischen Gründen gibt es im Stadtplanungsamt in der Karl-Marx-Straße 83 eine Änderung: Die Bauberatung der Bau- und Wohnungsaufsicht sowie die planungsrechtliche, die denkmalrechtliche und die erhaltungsrechtliche Beratung bieten vom 18. April bis zum 1. September nur einmal wöchentlich eine Sprechstunde an, dienstags zwischen 9 und 12 Uhr. Die Sprechstunde am Donnerstagvormittag entfällt in diesem...

3 Bilder

Bau liegt im Zeitplan: Erweiterungsbau der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli feiert Richtfest

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 02.04.2017 | 81 mal gelesen

Berlin: Gemeinschaftsschule Campus Rütli | Neukölln. Gut zehn Jahre nach dem Brandbrief, in dem Lehrer der Rütli-Schule alltäglichen Vandalismus und Gewaltbereitschaft anprangerten, nimmt das bundesweit beachtete Modellprojekt Campus Rütli Form an.Bei strahlendem Sonnenschein konnte am 27. März das Richtfest für den Erweiterungsbau der Gemeinschaftsschule an der Rütlistraße 41 gefeiert werden. In bestem Zustand zeigte sich auch das 14 Millionen teure Bauprojekt...

Infos zum Sanierungsgebiet

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 01.04.2017 | 24 mal gelesen

Berlin: Rathaus Neukölln | Neukölln. Bis zum 10. Mai dieses Jahres ist die Öffentlichkeit ab sofort eingeladen, sich über die aktuell beabsichtigte Fortschreibung der Sanierungsziele im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee zu informieren und sich in den Prozess einzubringen. Offizieller Auftakt der Beteiligungsphase ist eine Informations- und Diskussionsveranstaltung am 5. April um 19 Uhr im Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, 2. Etage....

Friedhöfe zu Bauland

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 01.04.2017 | 48 mal gelesen

Berlin: Aufbau-Haus | Kreuzberg/Neukölln. Die Aufgabe von Friedhofsflächen zugunsten von Wohnungsbau oder, wie im Fall an der Jüterboger Straße, für eine geplante Flüchtlingsunterkunft, wird aktuell immer mehr zum Thema. In einem Semesterprojekt haben sich Studenten des Fachbereichs Städtebau an der Universität Kassel jetzt auch mit einem Nachverdichtungskonzept für mehrere kleinere Friedhöfe an der Hermannstraße in Neukölln beschäftigt. Ihre...

Karl-Marx-Straße wird umgebaut

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 30.03.2017 | 24 mal gelesen

Berlin: Karl-Marx-Straße/Herrnhuter Weg | Neukölln. Nachdem er lange zurückgestellt werden musste, ist der Kreuzungsbereich Karl-Marx-Straße und Herrnhuter Weg jetzt im Bau. Ein früherer Beginn war nicht möglich, weil das Eckgebäude an der Karl-Marx-Straße 155 modernisiert wurde und die Arbeiten sich gegenseitig behindert hätten. Die Kreuzung erhält am südlichen Ausgang des U-Bahnhofs eine Ampel. Nach Beendigung der Leitungsarbeiten werden ab der letzten Aprilwoche...

1 Bild

Der Frühling beginnt bei porta: Neue Trends läuten die Gartensaison ein

Michael Vogt
Michael Vogt | Prenzlauer Berg | am 29.03.2017

Potsdam: porta | Lange erwartet, nun ist er da: Der Frühling hält Einzug bei porta in Potsdam-Drewitz. Direkt im Eingangsbereich warten auf rund 600 Quadratmetern die neusten Trends der Gartensaison 2017 darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Dabei wird schnell deutlich, dass der Garten zunehmend zur Outdoor-Wohnwelt wird: Großzügige Sitzecken in verschiedensten Stilen, Design-Sessel, gemütliche Liegen und formvollendete Tische aus...

Arbeiten im Rosengarten

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.03.2017 | 8 mal gelesen

Neukölln. Der Platz vor der Hasenschänke und die Wege im benachbarten Rosengarten in der Hasenheide werden zurzeit saniert. Vorgesehen ist, auch die hölzernen Pergolen im Rosengarten, die zu faulen begonnen haben, auszutauschen. Für die Arbeiten wendet der Bezirk insgesamt 180 000 Euro auf. Wenn das Wetter mitspielt, soll das Bauvorhaben zum Saisonbeginn der Hasenschänke im April abgeschlossen sein. Das teilte Bürgermeisterin...

Neukölln gibt viel Geld für Schulen, Straßen, Spielplätze und Sportanlagen aus

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 04.03.2017 | 124 mal gelesen

Neukölln. „Nicht nur auf Senatsebene wird vom ‚Jahrzehnt der Investitionen’ gesprochen, sondern auch bei uns in Neukölln“, sagt Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Sie freut sich, dass 2017 viele Projekte an den Start gehen können.Sechs große Neubauprojekte stehen auf dem Programm: die Buckower Leonardo-da-Vinci-Schule, die Erweiterungsbauten des Campus' Efeuweg und des Campus' Rütli, das Kinderclubhaus Dammweg 241, die...

Schlusslicht in Sachen Neubau: In Neukölln entstehen kaum neue Wohnungen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 18.02.2017 | 248 mal gelesen

Neukölln. In Berlin sind Wohnungen knapp, deshalb wird in der ganzen Stadt gebaut. Doch Neukölln ist das Schlusslicht unter den Bezirken. Der Immobilienfinanzierer „Berlin Hyp“ hat in seinem Wohnmarktreport 2017 untersucht, wie viele Neubauprojekte im vergangenen Jahr begonnen wurden. Stadtweit sind es 32 240 Wohnungen, etwa 10 000 mehr als 2015. Schwerpunkt sind das Berliner Zentrum und der Osten. In Neukölln gibt es nur...

Arbeiten am Kanalufer: Biotope sollen sich besser entwickeln

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 13.02.2017 | 34 mal gelesen

Neukölln. An den Böschungen des Maybachufers sollen sich Biotope besser entwickeln können. Deshalb werden hier Mitarbeiter des Grünflächenamts tätig.Die Arbeiten beginnen noch im Februar an der Lohmühlenbrücke und werden dann in Richtung Kottbusser Damm fortgesetzt. Viele Sämlinge, vor allem Spitzahorn, werden entfernt. Das Ziel ist, anderen Sträuchern und Bäumen wie Erlen, Ulmen, Feldahorn, Kornelkirsche und Holunder das...