Prenzlauer Berg: Kultur

Unterirdisches entdecken

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | vor 11 Stunden, 18 Minuten | 5 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Der Verein unter-berlin veranstaltet am 4. März wieder die Führung „Prenzlauer Berg von unten“. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Schönhauser Allee und Saarbrücker Straße. Der Unkostenbeitrag für die anderthalbstündige Führung beträgt zehn, ermäßigt acht Euro. Weitere Informationen gibt es unter  55 57 07 51 sowie auf www.unter-berlin.de. BW

3 Bilder

Von Verdi bis Wagner: "Die schönsten Opernchöre" am 29. März 2017 im Konzerthaus

Manuela Frey
Manuela Frey | Mitte | vor 1 Tag | 72 mal gelesen

Berlin: Konzerthaus Berlin | Mitte. Gesang macht glücklich. "Die schönsten Opernchöre" kann man am 29. März im Konzerthaus Berlin erleben."Patria oppressa!" – in Verdis "Macbeth" beweinen schottische Flüchtlinge das Los ihrer unterdrückten Heimat. Derartige Szenen scheinen sich immer wieder schmerzlich in die Geschichte zu brennen. Opernchöre verleihen genau diesen Situationen künstlerische Gestalt, versuchen, den Gemeinschaftssinn zu beleben. Denn hier...

3 Bilder

Freikarten für Max Raabe & Palast Orchester gewinnen!

Manuela Frey
Manuela Frey | Mitte | vor 1 Tag | 146 mal gelesen

Berlin: Admiralspalast | Mitte. Mit dem Lenz kommt Unterhaltung: Max Raabe & Palast Orchester gastieren im April im Admiralspalast. "Das hat mir noch gefehlt, dass du jetzt einen andren liebst" – diese Zeilen entstanden Ende der 20er-Jahre und werden von Max Raabe & Palast Orchester mit auf die Tournee 2017 genommen. Wer mag, kann sich Gedanken machen über die Zeit der Tonfilme und Schelllackplatten oder gar über die großen politischen Umwälzungen...

Rechtwinklig und ein wenig schräg: Mit Stadtgänger Bernd S. Meyer am Boxhagener Platz

Lokalredaktion
Lokalredaktion | Friedrichshain | vor 3 Tagen | 41 mal gelesen

Berlin: Boxhagener Platz | Friedrichshain. Der Boxhagener Platz ist weit über den Kiez hinaus bekannt. Seit den 90ern zogen viele junge Leute wegen der damals niedrigen Mieten hierher, und so galt die Gegend zwischen Frankfurter Allee und Bahnhof Ostkreuz bald als hipppes Wohnquartier neuester Friedrichshainer Mischung. Die Fünfgeschosser stehen seit der vorletzten Jahrhundertwende dicht an dicht an den vier Straßen um das Platzkarree. Nur zwei, drei...

Geschichten aus dem Szenekiez

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | vor 3 Tagen | 3 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Zu einem „Quartiersspaziergang“ durch Prenzlauer Berg lädt Bernd S. Meyer am 26. Februar ein. Der Stadtgänger, wie er sich selber nennt, kennt den Ortsteil aus dem Effeff. Er führt seit vielen Jahren durch Prenzlauer Berg und kennt auch die Ecken, die nicht so im Fokus von Touristen stehen. Die Teilnehmer können unter anderem mehr zur Geschichte der Gethsemanekirche, zum Helmholtzplatz und zur Kastanienallee...

Improtheater Schmetterlings - MittwochsMännerabend

Alexandra Winterfeldt
Alexandra Winterfeldt | Prenzlauer Berg | vor 5 Tagen | 3 mal gelesen

Berlin: Bühnenrausch | Heute ist internationaler Frauentag. Klar, das wissen Sie. Wir auch. Also legen sich unsere Männer ins Zeug und machen diesen besonderen Mittwoch zu einem noch besondereren. Vielleicht greifen die Ladies der Schmetterlings ihnen dabei sogar unter die Flügel. Lassen Sie uns feiern! Zu Hause bleiben können die anderen. Kartenreservierungen unter: 030/44 67 32 64 oder...

1 Bild

Der Tänzer Shaw Coleman leitet die Heilsarmee-Gemeinde an der Kastanienallee

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 16.02.2017 | 174 mal gelesen

Berlin: Heilsarmee Prenzlauer Berg | Prenzlauer Berg. So stellt man ihn sich nicht vor, einen Soldaten der Heilsarmee: hochgebundener Zopf, sportliches Aussehen und ganz locker lächelnd. Aber Shaw Coleman entspricht so wie viele andere junge Mitglieder der Heilsarmee in vielerlei Hinsicht nicht dem Klischee.So verwundert es auch nicht, dass ihn die Zentrale der Heilsarmee in Deutschland mit der Leitung der Gemeinde im traditionsreichen Heilsarmee-Gebäude in der...

Theater in der Wunderkammer

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 16.02.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: MachMit Museum für Kinder | Prenzlauer Berg. „Die Grille“ heißt ein Tischpuppenspiel, das das transit-theater-berlin am 25. und 26. Februar im MachMit! Museum für Kinder zeigt. Zu erleben ist das Stück, das frei nach Motiven von Fontane und Janosch entstand, am Freitag um 10.30 Uhr und am Sonnabend um 16.30 Uhr in der Wunderkammer des Museums in der Senefelderstraße 5. Geeignet ist es für Kinder ab drei Jahre. Der Eintritt kostet 5,50 Euro. Weitere...

2 Bilder

Große Gefühle garantiert: Holiday on Ice kommt ins Tempodrom

Manuela Frey
Manuela Frey | Kreuzberg | am 14.02.2017 | 56 mal gelesen

Berlin: Tempodrom | Kreuzberg. Das geht unter die Haut: Die neue Holiday on Ice-Show "Believe" zeigt eine moderne Romeo-und-Julia-Inszenierung über Sehnsucht, Verlangen, Eifersucht und die wahre Liebe. Erstmalig in einer Show erzählt Holiday on Ice eine Geschichte, deren Inhalt von Anfang bis Ende auf dem Eis umgesetzt wird. Die Story einer verbotenen Liebe zweier Menschen aus verschiedenen Welten zieht das Publikum von der ersten bis zur...

1 Bild

40 Jahre Literaturzeitschrift Park: Herausgeber auch des Spandau-Gedichts

Christian Schindler
Christian Schindler | Prenzlauer Berg | am 13.02.2017 | 59 mal gelesen

Berlin: Haus für Poesie | Spandau. Der Anreger des Gedichtes „Zeitflug Spandau“, Michael Speier, hat am 7. Februar im Haus für Poesie der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg, den 40. Geburtstag seiner Literatur-Zeitschrift „Park“ gefeiert.Vor 40 Jahren hat in Heidelberg alles angefangen. Der Literaturwissenschaftler und Lyriker Michael Speier stellte den ersten „Park“ vor. Der umgrenzte und zugleich gestaltete Raum stand für Gedichte, deren Autoren noch...

2 Bilder

Swing und Show: "Sinatra & Friends" im Admiralspalast 1

Manuela Frey
Manuela Frey | Mitte | am 13.02.2017 | 881 mal gelesen

Berlin: Admiralspalast | Mitte. Die Show „Sinatra & Friends“ begeistert das Publikum. Stephen Triffitt, George Daniel Long und Mark Adams alias Frank, Sammy und Dean kommen mit ihrer Hommage an die größten Entertainer aller Zeiten, den unvergessenen „Rat Pack“-Showlegenden Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr., wieder nach Berlin. Frank Sinatra, einer der größten Entertainer der Welt, ist bis heute unvergessen. Seine Songs wie „My Way“,...

Fotograf zeigt Bilder von den "Vergessenen" im Südkaukasus

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 13.02.2017 | 31 mal gelesen

Berlin: Haus der Demokratie | Prenzlauer Berg. „Jenseits der Grenzen“ heißt die neue Ausstellung, die vom 16. Februar bis 16. März im Haus der Demokratie und Menschenrechte in der Greifswalder Straße 4 zu sehen ist. In dieser wird über das Schicksal der vergessenen Flüchtlinge im Südkaukasus informiert. Flucht und Vertreibung sind hochaktuelle Themen. Auf dieser Welt müssen Menschen jeden Tag vor Kriegen und bewaffneten Auseinandersetzungen fliehen,...

Ein Stück übers Größerwerden

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 12.02.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Theater o.N. | Prenzlauer Berg. „Weiße Wäsche“ heißt ein Theaterstück, das am 19. Februar um 11 und 16 Uhr im Theater o.N. in der Kollwitzstraße 53 zu sehen ist. Das Stück ist für Kinder ab zwei Jahre geeignet. In ihm geht es um das Kleinsein und Größerwerden. Am Anfang liegt ein Haufen weißer Wäsche auf der Bühne. Doch dann klingt und hebt sich etwas: Zwei Wesen schlängeln langsam hervor. Schritt für Schritt entdecken sie die Welt. In...

Neue Ausstellung mit einem Trio

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 11.02.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Galerie Parterre | Prenzlauer Berg. Die Kommunale Galerie Parterre in der Danziger Straße 101 präsentiert die Ausstellung „Niemann, Seidemann, Zoller – Drei Maler in Berlin“. In dieser sind bis zum 9. April Kunstwerke der drei Maler Achim Niemann, Martin Seidemann und Manfred Zoller zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung mittwochs bis sonntags von 13 bis 21 Uhr und donnerstags von 10 bis 22 Uhr. Weitere Infos unter  902 95 38 21. BW

3 Bilder

Beeindruckende Bilder aus Angkor Wat: Der Club Asiaticus zeigt eine neue Ausstellung

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 11.02.2017 | 41 mal gelesen

Berlin: Club Asiaticus | Prenzlauer Berg. Während bei uns das neue Jahr bereits einige Wochen alt ist, hat es in Ostasien gerade erst begonnen. Begrüßt wurde es traditionell mit dem Tet-Fest. Der Verein „Vinaphunu“ feierte dieses im Club Asiaticus in der Schönfließer Straße 7 und läutete das „Jahr des Hahns“ ein.Traditionell wurde im Club Asiaticus zu diesem Fest auch eine neue Ausstellung eröffnet. Diese entführt die Besucher dieses Mal nach...

34 Bilder

Fränkisches Newcomer-Label debütiert auf Berliner Fashionweek

Christian Klumpp
Christian Klumpp | Prenzlauer Berg | am 10.02.2017 | 51 mal gelesen

Berlin: Adlon, Club Felix | Designerin Madeleine Heinrich (25) präsentiert eine Modekollektion der besonderen Art. Mit Schuhen die es im Handel so wie sie Madeleine Heinrich wollte nicht gab, wuchs eine zugleich verrückte wie auch einzigartige Idee. ...nur tragbar, ... nicht essbar ! Für ein außergewöhnliches Faschingskostüm - dem Candy-Style angelehnt - braucht man auch außergeöhnliche Schuhe,... leider gab es die so nicht. Kurzerhand...

Wie das Landleben wirklich ist

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 10.02.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Kulturbrauerei | Prenzlauer Berg. Zu einer Lesung aus dem neuen Roman „Niemand ist bei den Kälbern“ von Alina Herbing lädt der Georg-Büchner-Buchladen am 21. Februar ein. Die Lesung findet um 20 Uhr im Palais der Kulturbrauerei in der Schönhauser Allee 36 statt. In dem Buch geht es um Christin. Die ist gerade auf den Bauernhof ihres langjährigen Freundes Jan gezogen. Die Aufbruchsstimmung der Nachwendejahre, die ihre Jugend prägten, ist...

4 Bilder

Es grünt so grün: Gartenträume Berlin in der Station am Gleisdreieck 1

Manuela Frey
Manuela Frey | Kreuzberg | am 07.02.2017 | 1269 mal gelesen

Berlin: Station Berlin | Kreuzberg. Es grünt in bunten Frühlingsfarben bei der Gartenmesse „Gartenträume Berlin“ vom 17. bis 19. Februar in der Station Berlin am Gleisdreieck. Garten- und Landschaftsbauer zaubern paradiesische Modellgärten in die Hallen und zeigen Erlebnisgärten mit Wasserspielen und voller Ideen. Mehr als 100 Aussteller bieten Inspirationen und neueste Gartentrends, Gartentechnik und Outdoor-Möbel, Pflanzen und Experten-Tipps,...

2 Bilder

Zeitreise mit Ilse Winter – eine musikalische Zeitreise

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Prenzlauer Berg | am 06.02.2017 | 25 mal gelesen

Berlin: Café Lyrik | Die Premiere ihres neuen Kabaretts Zeitreise mit Ilse Winter im Schloß Friedrichsfelde begeisterte das Publikum bereits mit erfrischender Komik, brillanter Musikalität und einer originellen und einer ergreifenden Geschichte aus der Vorkriegszeit, die sich um die erklingenden Filmschlager rankt. Zurück in die Epoche der guten alten Schellackzeit. Mit dem hochkarätigen Trio „Die Berliner Schellackplatten“ in einer Zeitblase...

Der Freythagskrimi - Mord im Mittelalter

Alexandra Winterfeldt
Alexandra Winterfeldt | Prenzlauer Berg | am 06.02.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Bühnenrausch | Wird der eigene Bruder gemeuchelt, macht sich eine Schwester auch im Mittelalter selbst dann auf Mördersuche, wenn sie nur die Köchin der Universität ist. Als sie herausfindet, dass die Dekanin Rainhilde die Übeltäterin ist, wird die Sache kompliziert und ist nur durch die Machtübernahme an der illustren Universität zu bewältigen. Die Geschichte von schlauen Frauen und Schildkröten-Albträumen ist bereits erzählt, der Mord...

Musikspiel aus dem Koffer

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 06.02.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: MachMit Museum für Kinder | Prenzlauer Berg. Am 12. Februar um 16.30 Uhr ist in der Wunderkammer des MachMit! Museums für Kinder, Senefelderstraße 5, das Musiktheaterstück „König Unsichtbar und der verzauberte Vogel“ zu erleben. Lorenz Huber wird die Geschichte aus einem Koffer heraus entstehen lassen. Geeignet ist das Stück für Kinder ab vier Jahre. Der Eintritt kostet 5,50 Euro. Weitere Infos unter  74 77 82 00. BW

1 Bild

Die grafischen Arbeiten des Bildhauers Gerhard Rommel zu sehen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 06.02.2017 | 29 mal gelesen

Berlin: Druckgraphik-Atelier | Prenzlauer Berg. Eine Ausstellung mit Lithografien und Radierungen von Gerhard Rommel ist bis zum 4. April im Druckgraphik-Atelier in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 3 zu sehen.Initiiert wurde diese Ausstellung von der Künstlerin Sabine Herrmann. Sie war mit Gerhard Rommel (1934-2014) befreundet. Der Künstler kam am 10. Februar 1934 in Schalkau/Thüringen zur Welt. An der Fachhochschule für Spielzeug und Keramik in Sonneberg...

1 Bild

"An electric jazzrock explosion" - CLUB JAZZ DEBAKEL feat. GRAN HORNO in der WABE (10. Februar 2017, 20 Uhr)

WABE
WABE | Prenzlauer Berg | am 05.02.2017

Berlin: Die Wabe | CLUB JAZZ DEBAKEL greifen langsam an und belassen ihre Musik mit virtuoser Farbgebung in excellentem Unfrieden. Dabei treibt die Band so einiges Material in die improvisatorische Enge, das eigentlich schon mal mit allen Wassern gewaschen war. Erst danach lässt sie es wieder frei! Hier werden strategische Pläne geschmiedet, Angriffstaktiken ausgeführt & vorgetäuscht, Energien umgeformt. Eingeladen haben sie sich die...

Gitarrenkonzert im Kuppelsaal

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 05.02.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Elias-Kuppelsaal | Prenzlauer Berg. Zu einem Konzert mit dem Gitarristen Pedro Rojas-Ogáyar lädt die evangelische Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord am 12. Februar ein. Im Elias-Kuppelsaal in der Göhrener Straße 11 ist ab 19 Uhr ein Abend unter dem Motto „Spanish Music for Guitar“ zu erleben. Pedro Rojas-Ogáyar spielt unter anderem Werke von Francisco Tárrega, Manuel de Falla, Robert Gerhard und Joaquin Turina. Der Eintritt kostet zehn,...

2 Bilder

Verein Total Plural startet neues Jugendprojekt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 04.02.2017 | 14 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Der Verein Total Plural startet ein neues Theater- und Filmprojekt. Dessen Motto lautet „Picture Me – (Refugee) Videolebensbücher“.Willkommen sind in diesem Projekt junge Leute im Alter zwischen 15 und 22 Jahren. „Mitmachen können alle, die Lust haben, andere Jugendliche kennenzulernen, Theater zu spielen und selbst die Kamera in die Hand zu nehmen, um Erlebtes zu filmen und später zu schneiden“, sagt Ulrike...