Spandau: Bauen

In der Altstadt wird der Reformationsplatz umgebaut

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | vor 3 Tagen | 66 mal gelesen

Die ruhigen Tage des Reformationsplatzes sind gezählt. Ab nächstem Frühjahr wird der kleine Park an der Nikolaikirche zum echten Hingucker umgestaltet. Altstädtisches Flair hat der Platz, keine Frage. Schon wegen seiner Geschichte. Das richtige Leben aber tobt woanders. Der Reformationsplatz ist eher beschaulich, hat seine Schattenseiten und städtebaulichen Mängel. Das soll sich durch seinen Umbau ändern. Geplant wird...

1 Bild

Frisches Grün für Mittelstreifen: Straßenbaumkampagne geht weiter

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 09.04.2018 | 107 mal gelesen

Bis Ende April werden auch in Spandau wieder neue Straßenbäume gepflanzt. So hatte es der Bezirk mit dem Senat verabredet. Berlinweit kommen bei Straßenbaumkampagne in diesem Frühjahr 700 neue Bäume in die Erde. Immerhin 150 neue Stadtbäume sind für die diesjährige Frühjahrspflanzung in Spandau gelistet. Die meisten sollen auf den Mittelstreifen der Falkenseer Chaussee und des Hohenzollernrings gepflanzt werden. Zu den...

Kinderzahlen steigen weiter: Über 1000 neue Kita-Plätze nötig

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 26.03.2018 | 71 mal gelesen

Der Platzbedarf in Spandaus Kitas steigt. Elf Kitas sollen darum in den nächsten Jahren neu gebaut und sechs erweitert werden. Spandau braucht in den kommenden zwei Jahren rund 1350 zusätzliche Kita-Plätze. Nach einer aktuellen Prognose des Jugendamtes wird sich der Bedarf bis dahin auf rund 12.600 Betreuungsplätze erhöhen. Denn die Kinderzahlen steigen weiter und auch der Wunsch der Eltern nach Betreuung. Die...

1 Bild

Spandau verändert sich, aber wann? Überblick über Vorhaben Bezirk

Mia Bavandi
Mia Bavandi | Haselhorst | am 10.03.2018 | 2006 mal gelesen

Berlin: Bezirksamt Spandau | Für Spandau ergeben sich durch die Dynamik Berlins Chancen für die Erschließung neuer Wohngebiete und die Erweiterung der Verkehrsinfrastruktur. Spandau wird wachsen. Was könnte in Siemensstadt, Haselhorst und Umgebung passieren? Im Jahre 2030 rechnen die Großstadtväter mit rund 3,8 Millionen Einwohnern in der deutschen Bundeshauptstadt. In Spandau wird bis zum Jahre 2030 eine Bevölkerungszunahme von 7,7 Prozent erwartet....

2 Bilder

Alte Telefonzellen sollen weg: Ruinen hängen aber noch am Strom 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 07.03.2018 | 124 mal gelesen

In Zeiten des Handys sind Telefonzellen längst out. Die meisten sind aus dem Stadtbild auch bereits verschwunden. In der Altstadt aber gammeln noch einige vor sich hin. Wer sie gezielt sucht, wird schnell fündig. Mindestens drei der blauen Telefonzellen fristen in der Altstadt ihr trauriges Dasein. Eine steht auf der Breiten Straße direkt am Markt, zwei weitere am U-Bahnhof Rathaus Spandau. Durchklingeln kann man dort...

Seit dem 1. März bleibt die Axt im Schrank: Ab jetzt gilt die „Baumschonzeit“

Christian Schindler
Christian Schindler | Falkenhagener Feld | am 02.03.2018 | 43 mal gelesen

Seit 1. März läuft die Baumschonzeit. Es dürfen keine Bäume mehr gefällt oder großflächig Hecken zurückgeschnitten werden. Eigentlich geht es in der Zeit zwischen dem 1. März und dem 30. September um die Tiere, die sich Bäume und Sträucher als Lebensraum aussuchen, ihre Nester darin bauen, sich darin verstecken können oder sich später im Jahr von den Blüten oder Früchten ernähren. Aus diesem Grund betrifft das Fällverbot...

Jahresausstellung der Architekten

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 01.03.2018 | 32 mal gelesen

Berlin: Stilwerk | Charlottenburg. Die Architektenkammer Berlin zeigt vom 10. März bis zum 7. April ihre Jahresausstellung „da! Architektur in und aus Berlin“ im Stilwerk Berlin, Kantstraße 17. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl herausragender Bauten, Objekte und Freiräume aus mehr als 150 eingereichten Arbeiten, die von Berliner Architekturschaffenden in Deutschland und weltweit realisiert wurden. Die Bandbreite reicht von neuen Ideen...

7 Bilder

Ein Brunnen und viele Einkaufspaläste: Die Breite Straße in der Altstadt hat viel zu erzählen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 25.02.2018 | 238 mal gelesen

Die Breite Straße ist nicht nur die breiteste Straße in der Altstadt, sondern auch eine der ältesten. Ihre Geschichte hat wie viele historische Orte Risse und Brüche. Die Breite Straße ist die wichtigste und tatsächlich auch die breiteste Straße in der Spandauer Altstadt. Geschäfte und Wohnhäuser prägen sie heute, dicht gedrängt auf einer Länge von nicht mal einem Kilometer. An ihrem nördliche Ende ist die Breite Straße...

Bauen in Siemensstadt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 17.02.2018 | 61 mal gelesen

Berlin: Sportcentrum Siemensstadt | Siemensstadt. Berlin baut und Spandau wächst mit. Was aber passiert in Siemensstadt oder Haselhorst? Antwort darauf will eine Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 1. März, im Sportcentrum Siemensstadt geben. Themen sind die Erschließung neuer Wohngebiete und die Verkehrsinfrastruktur. Es diskutieren Baustadtrat Frank Bewig (CDU) und Matthias Brauner, Vorsitzender des Forums Stadtentwicklung der Berliner CDU. Los geht es um...

Messe bautec ab 20. Februar 2018

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 16.02.2018 | 53 mal gelesen

Berlin: Messe Berlin | Westend. Die Internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik bautec findet alle zwei Jahre in Berlin statt. Besucher informieren sich über die neuesten Produkte, Services und Themen der nationalen und internationalen Bau- und Immobilienwirtschaft. Der energetische Systemverbund von Gebäudehülle und intelligenter Gebäudetechnik steht dabei im Mittelpunkt. Die 18. bautec findet vom 20. bis 23. Februar auf dem Berliner...

Milieuschutz statt Verdrängung: Runder Tisch will Mieter besser schützen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 02.02.2018 | 230 mal gelesen

Im Bezirk hat sich ein Runder Tisch zum Milieuschutz gegründet. Sein Ziel: potentielle Schutzgebiete finden, um Mieter vor Verdrängung zu bewahren. Parteiübergreifend soll er sein und Handlungsempfehlungen für das Bezirksamt erarbeiten. Der Runde Tisch zum Thema Milieuschutzgebiete in Spandau will am 14. März das erste Mal tagen. Das teilte der Alternative Mieter- und Verbraucherschutzbund (AMV) jetzt mit. Mit am Tisch...

2 Bilder

Spandau leuchtet heller: Jede fünfte Gaslaterne ist inzwischen auf LED umgerüstet

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 28.01.2018 | 120 mal gelesen

Fast jede fünfte Straßenlaterne kommt in Spandau mittlerweile als moderne LED-Leuchte daher. Der Bezirk ist damit Vorreiter beim Umrüsten. Spandau leuchtet besonders hell. Denn in der Zitadellenstadt ist heute schon beinahe jede fünfte Straßenlaterne eine moderne LED-Leuchte. Das zeigen die neuen Zahlen des Senats. Demnach liegt der Anteil des bereits umgerüsteten Bestandes in Spandau bei knapp 19 Prozent. Der Bezirk ist...

1 Bild

Jeder Cent geht in die Schulen: Bezirk verbaut wieder alle Fördermittel

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 18.01.2018 | 149 mal gelesen

Knapp sechs Millionen Euro hat der Bezirk im Vorjahr in seinen Schulen verbaut. Trotz Dauerstress wegen Personalmangel. Die Fördermittel kamen aus dem Schulanlagensanierungsprogramm (SSP). Exakt 5,93 Millionen Euro hatte der Senat den Spandauer Schulen im vorigen Jahr aus seinem Schulanlagensanierungsprogramm genehmigt. Bis auf den letzten Cent hat der Bezirk das Geld verbaut. 30 000 Euro kamen noch obendrauf. „Die...

2 Bilder

Historischer Wasserturm auf dem Schlachthof im Wandel der Zeit

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 08.12.2017 | 282 mal gelesen

Berlin: Wasserturm Spandau | Am Bahndamm nahe der Staakener Straße steht ein markantes Überbleibsel des früheren Spandauer Schlachthofs. Der Wasserturm gehört heute der Thoben-Bäckerei. Unsere Serie „Damals – Heute“ stellt ihn näher vor. 128 Jahre hat der Wasserturm an Staakener Straße 22 auf dem Buckel und sich damit das Beiwort „historisch“ redlich verdient. Erbaut 1889 nach Plänen des Architekten Paul Friedrich zierte er den Schlachthof, der von...

2 Bilder

Zwei neue Rasenplätze auf der Sportanlage Grüngürtel 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 30.11.2017 | 63 mal gelesen

Berlin: Sportanlage Grüngürtel | Die Sanierung von Spandaus größter Sportanlage Grüngürtel ist nach vier Jahren beendet. Kosten: 1,8 Millionen Euro. Neun Sporthallen sind aber noch gesperrt. Die Sportanlage Grüngürtel ist saniert. Neben zwei neuen Kunstrasenplätzen verfügt sie jetzt über vier neue Umkleidekabinen, einen barrierefreien WC-Trakt, sanierte Umkleiden und Duschbereiche, moderne Schiedsrichterkabinen und einen neuen Platzwartraum. Auch die...

Brutzeln in Parks bleibt verboten 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 30.11.2017 | 79 mal gelesen

von Ulrike Kiefert Das Grillen in öffentlichen Parks bleibt in Spandau verboten. Es schadet der Natur und hinterlässt zu viel Müll, begründet das Bezirksamt. Spandauer, die keinen Garten haben, werden auch fortan keine Steaks und Würstchen im Freien brutzeln können. Zwar gibt es durchaus einige Stellen, die dazu einladen. Im Koeltzepark oder am Kiesteich zum Beispiel. Doch das Bezirksamt will das Grillen auf...

3 Bilder

Alte Hauptpost soll bis zum Jahresende abgerissen sein

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 24.11.2017 | 552 mal gelesen

Einst beherbergte es das Hauptpostamt des Bezirks: das Gebäude an der Klosterstraße zwischen Rathaus und Havel. Nun wird Spandaus berühmtester Schandfleck abgerissen. Lesen Sie den Auftakt zu unserer neuen Serie „Damals – Heute“. Die Spandauer haben dort ihre Pakete abgeholt, Briefmarken gekauft oder Telegramme aufgegeben. Doch das ist lange her. 1995/96 schloss das Hauptpostamt und gammelte seitdem vor sich hin. Dabei...

Altstadtplenum tagt wieder

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 23.11.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Spandau | Spandau. Das Altstadtmanagement lädt am 30. November zum 3. Altstadtplenum ins Kulturhaus Spandau. Thematischer Schwerpunkt ist die Neugestaltung der Fußgängerzone. Außerdem werden die Altstadtvertretung und die Gebietsfondsjury neu gewählt. Dazu gibt es einen Rückblick auf die Vorhaben in diesem Jahr und einen Ausblick ins Jahr 2018. Das Geschäftsstraßenmanagement berichtet von seiner Arbeit, das fertige Gestaltungshandbuch...

2 Bilder

Hochbrücke: Bezirk lehnt Bürgervorschlag für Ruhlebener Straße ab 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 22.11.2017 | 165 mal gelesen

von Ulrike Kiefert Das Bezirksamt hat die Idee für eine Straßenhochbrücke über Spandaus verkehrsreichste Kreuzung abgelehnt. Laut Bürgervorschlag sollte sich der Bau über die Ruhlebener Straße und die Klosterstraße ziehen. Sie könnte den verkehrsreichsten Knotenpunkt im Bezirk entlasten: eine Hochbrücke von der Ruhlebener Straße über die Klosterstraße bis zum Brunsbütteler Damm. So lautet jedenfalls der Vorschlag eines...

Friedhof "In den Kisseln" ab 17. November wieder offen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | am 16.11.2017 | 468 mal gelesen

Berlin: Friedhof in den Kisseln | Auf dem Friedhofsind die Sturmschäden offenbar beseitigt. Denn das Bezirksamt teilt mit: Ab dem 17. November soll er der Öffentlichkeit wieder zugänglich sein. Dafür hätten die Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes in den vergangenen Wochen mit viel Einsatz, Überstunden und Wochenendeinsätzen gesorgt, sagt Baustadtrat Frank Bewig (CDU). Sollten Besucher auf dem weitläufigen Friedhofsgelände dennoch Unfallgefahren...

1 Bild

Xavier überlastet Umweltamt: Zahl beantragter Baumfällungen so hoch wie nie

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 11.11.2017 | 119 mal gelesen

Spandau. Sturm „Xavier“ sorgt im Umwelt- und Naturschutzamt für Sonderschichten. Die Zahl der Baumfällanträge ist so hoch wie nie. Notfälle haben Vortritt. Wer einen Baum fällen lassen will, muss Geduld beweisen. Denn Sturm „Xavier“ hat nicht nur die Bäume kräftig durchgeschüttelt, sondern auch im Umwelt- und Naturschutzamt für Mehrarbeit gesorgt. Dort schieben die Mitarbeiter Sonderschichten. Denn bereits eine Woche nach...

2 Bilder

Lärmende Instrumente: Musikschullehrer bemängeln miese Akustik im Ersatzhaus

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 23.10.2017 | 182 mal gelesen

Spandau. Spandaus Musikschullehrer sind im Dauerstress. Der Altbau des ehemaligen Kant-Gymnasiums hat hörbare akustische Defizite, weshalb die Dozenten unter erschwerten Bedingungen arbeiten müssen. Einige Lehrer unterrichten mit Watte in den Ohren oder wechseln mitten in der Stunde den Raum, weil es nebenan zu laut wird. Andere haben Wolldecken an die Wände gehängt. Die sollen den Schall schlucken. Der Grund dafür: In...

1 Bild

Vor der Ellipse ist Stehen angesagt: BVG sagt aber neue Sitzmöbel zu

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 21.10.2017 | 204 mal gelesen

Spandau. Die Bushaltestellen vor der Ellipse könnten noch im Herbst mehr Sitzbänke bekommen. Die BVG bereitet die baulichen Maßnahmen vor und hat die nötigen Anträge gestellt. Die BVG will das Sitzplatzangebot im Haltestellenbereich vor der Ellipse am Altstädter Ring verbessern. Geeignete Positionen für die neuen Sitzmöbel sind bereits vermessen, bauliche Maßnahmen vorbereitet und die nötigen Anträge gestellt. „Jetzt...

5 Bilder

Dornrößchenschloß Gewehrfabrik am Stresow in Spandau

Olaf Lezinsky
Olaf Lezinsky | Haselhorst | am 20.10.2017 | 788 mal gelesen

Berlin: Gewehrfabik Spandau | Der riesige Backsteinbau gegenüber der Altstadt Spandau, am Zusammenfluss von Havel und Spree mutet wie ein Dornrösschenschloß, oder - will man es negativ sehen- wie der Gruselbau aus dem Murnau Filmklassiker "Nosferatu" an. Es sind die Reste der "Spandauer Gewehr- und Pulverfabrik, die einmal den ganzen Stresow beherrschte. Beitrag in Wikipedia Hier entstanden seit der Zeit Friedrich II. Millionen deutscher Infantriewaffen....

4 Bilder

Xavier hält weiter auf Trab: Friedhof in den Kisseln bleibt gesperrt

Christian Schindler
Christian Schindler | Falkenhagener Feld | am 19.10.2017 | 583 mal gelesen

Berlin: Friedhof in den Kisseln | Spandau. Die Zitadellenstadt ist immer noch mit den Auswirkungen des Orkantiefs Xavier am 5. Oktober befasst – der Friedhof in den Kisseln bleibt mindestens bis in die erste Novemberwoche gesperrt. Für Baustadtrat Frank Bewig (CDU) war Xavier schlichtweg eine Katastrophe. Mit Stand vom 17. Oktober belaufen sich die Schäden im öffentlichen Bereich auf rund zwei Millionen Euro. Wie viel davon später von der Landesregierung...