Bezirksamt will neuen Rasen am Spielplatz schützen

Biesdorf. Der neue Spielplatz am Boschpoler Platz ist seit fast einem halben Jahr fertig. Aber immer noch versperren Bauzäune Passanten und Kindern den Weg.

Viele Passanten und auch Kinder kümmern sich nicht um die Absperrungen. Ein Zaun ist bereits eingedrückt. Anwohner nutzen die Wege und Kinder die neuen Spielgeräte. Zuletzt wurde im Dezember Rasen angesät. Von Anwohnern und Passanten wird nicht verstanden, dass der Spielplatz weiter ungenutzt dasteht, obwohl der offenkundig fertig ist. Sie wollen die neuen Möglichkeiten im Ortsteil nutzen.

"Dagegen ist im Prinzip nichts zu sagen", erklärt Christian Gräff (CDU), Stadtrat für Stadtentwicklung. Der Platz sei tatsächlich fertig und nur noch nicht der Öffentlichkeit übergeben, um den angesäten Rasen zu schützen. Er bittet schlicht, nicht darauf herumzutrampeln.

Der Spielplatz war seit den 80er-Jahren nicht saniert worden, der Bedarf an Veränderungen groß. Neben den Spielgeräten war auch der Bolzplatz marode. Der gesamte Belag war zu erneuern und neue Zäune aufzustellen. Der Spielplatz wurde mit Geräten für alle Altersgruppen ausgestattet. Dafür gab der Bezirk insgesamt fast eine halbe Million Euro aus. Der offizielle Eröffnungstermin ist am Montag, 4. Mai. Bis dahin werden die Absperrungen weggenommen.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.