S-Bahnhof Biesdorf: Neugestaltung des Vorplatzes beendet

Die neuen Pavillons am Vorplatz des S-Bahnhofes. (Foto: hari)

Biesdorf. Der Vorplatzes des S-Bahnhofs Biesdorf hat sich in den zurückliegenden zwei Jahren erheblich verändert.

Es sind zwei neue Verkaufseinrichtungen entstanden. In dem einen Pavillon gibt es einen Spätkauf, im anderen einen Asia-Imbiss. "Damit ist die Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes abgeschlossen", sagt Christian Gräff (CDU), Stadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung. Der Bahnhofsvorplatz habe endlich ein ansprechendes Gesicht.

Voraussetzung war ein Flächentausch zwischen dem Bezirksamt und der S-Bahn. Die öffentlichen Flächen und die der Bahn verschränkten sich kleinteilig auf dem Vorplatz, so dass die Reinigungspflicht nicht immer klar war.

Besonders an den beiden alten Imbissständen aus Holz sammelte sich immer wieder der Müll. Mehr Sauberkeit und Ordnung am S-Bahnhof verlangte auch ein Vorschlag im Bürgerhaushalt. Die Holzhäuschen wurden nach dem vereinbarten Flächentausch im Jahr 2012 abgerissen.

Auf dem Bahnhofsvorplatz investierte die Urbanis GmbH und baute zwei neue Pavillons aus Metall und Glas. Die Tochtergesellschaft der Bahn hat die Flächen vom Bezirksamt gemietet und vermietet die Pavillons. Der Spätkauf hatte sich schon in einem der beiden alten Holzhäuschen angesiedelt und ist seit August auch einer der beiden neuen Mieter der Urbanis. "Es hat zwei Jahre gedauert, aber nun sind wir froh, wieder am Standort zu sein", sagt Monife Ali, die den Spätkauf zusammen mit ihrem Mann betreibt.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.