Johann-Strauß-Schule kann mehr Schüler aufnehmen

Im Ergänzungsbau für die Johann-Strauß-Grundschule gibt es Unterrichtsräume und Räume für Sportvereine. (Foto: hari)

Biesdorf. Die Johann-Strauß-Grundschule hat mit Schuljahresbeginn ein sogenannte Sportfunktionsgebäude in Betrieb genommen. Der Ergänzungsbau wurde in der vergangenen Woche offiziell übergeben.

Der Ergänzungsbau an der Cecilienstraße hat eine Grundfläche von 2100 Quadratmetern. Das Gebäude beseitig in erster Linie die Raumnot in der Johann-Strauß-Grundschule.

Die Zahl der Schüler an der Schule ist in den zurückliegenden Jahren erheblich gestiegen. In der Vergangenheit ließ die Platznot nur die Aufnahme von zwei Klassen in jedem neuen Schuljahr zu. Zudem muste die Schule Räume im Siemens-Gymnasium nutzen.

Dank zehn zusätzlicher Unterrichtsräume können jetzt pro Schuljahr drei bis vier Klassen neu eingerichtet werden. Außerdem verfügt die Schule mit dem Neubau über neue Gymnastik-, Mehrzweck- und Umkleideräume. Einige Räume des Gebäudes nutzen auch Sportvereine, die ihr Training und ihre Wettkämpfe und Spiele auf der anliegenden Sportanlage in der Cecilienstraße 81 durchführen. Der Neubau entstand auf einer Freifläche gegenüber des eigentlichen Geländes der Johann-Strauß-Grundschule, Cecilienstraße 81. Er kostete rund vier Millionen Euro, die der Bezirk aus seinen Investitionsmitteln zur Verfügung stellte. Baubeginn war im August 2012.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.