ABGESAGT: Aufklären und Einmischen – Manfred Butzmanns Aktionen zum Umweltschutz in der DDR

Wann? 23.02.2017 19:00 Uhr

Wo? Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin DE
"Bürger schützt eure Steige!", Offestdruck von Manfred Butzmann 1977
Berlin: Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf |

ACHTUNG: Das Künstlergespräch mit Manfred Butzmann fällt zu unserem Bedauern aus, da der Künstler erkrankt ist. Ein Ersatztermin wird ggf. bekannt gegeben.

Das ZKR lädt zum Artist Talk mit Manfred Butzmann über seine Plakate und künstlerischen Aktionen für den Umweltschutz in der DDR.
Als Künstler der ehemaligen DDR arbeitet Manfred Butzmann seit 1977 im eigenen Auftrag, um schonungslos auf die Zerstörung der Natur durch den Menschen aufmerksam zu machen.
In zahlreichen Plakaten und Aktionen im Stadtraum klagt er die Umweltverschmutzung, aber auch rücksichtslose Stadtentwicklung an. Dabei appelliert er an die Verantwortung und den Mut jedes Einzelnen, sich für den Schutz der Umwelt einzusetzen.
Am 23. Februar 2017 wird die Kuratorin Jeannette Brabenetz mit Butzmann über sein künstlerisches Schaffen, sein politisches Engagement und das gesellschaftliche Klima in der DDR sprechen. Zu unserem Artist Talk „Aufklären und Einmischen – Manfred Butzmanns Aktionen zum Umweltschutz in der DDR“ laden wir Sie herzlich ein.


Über den Künstler

Manfred Butzmann wurde 1942 in Potsdam geboren und nahm sein Graphikstudium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee auf. Seit 1970 ist er freischaffend tätig und veröffentlicht gesellschaftspolitische Plakate im eigenen Auftrag, fertigt aber auch Aquarelle und Aquatinten, wie sie in der Ausstellung AUFTRAG LANDSCHAFT zu sehen sind. Eine Auswahl seiner Plakate wurde jüngst in der Ausstellung Gegenstimmen. Kunst in der DDR 1976-1989 im Berliner Martin-Gropius-Bau gezeigt.

Donnerstag, 23. Februar 2017 | 19 Uhr
Eintritt: 3 Euro / Kombiticket Artist Talk und Ausstellung: 6 Euro

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.