Herwart Berger liest im Otto-Nagel-Gymnasium aus seinem Kinderbuch

Wann? 06.05.2017 10:00 Uhr

Wo? Otto-Nagel-Gymnasium, Schulstraße 11, 12683 Berlin DE
Anna (12) freut sich schon auf die Lesung ihres Vaters Herwart Berger am 6. Mai in ihrer Schule. Der Erlös kommt dem Schülerklub des Otto-Nagel-Gymnasiums zugute. (Foto: hari)
Berlin: Otto-Nagel-Gymnasium |

Biesdorf. Beruflich arbeitet Herwart Berger (50) im Auswärtigen Amt. Nebenbei schreibt der Kaulsdorfer auf Zeit aber auch Kinderbücher.

Seine Töchter, Clara (10) und Anna (12) sind der Grund, dass der 51-Jährige zum Kinderbuchautor wurde. „Auf dem Weg zum Hort wollten meine Töchter immer wieder Geschichten hören. Irgendwann gingen mir die Ideen aus. Da bat ich sie, mir drei Wörter zu nennen“, erinnert er sich. Daraus formte er dann neue und längere Geschichten, die er weiter entwickelte. Auf diese Weise verfasste er bisher drei Kinderbücher.

Die Suche nach einem Verleger verlief allerdings erfolglos. „Die Kinderbuchverlage sind mit Geschichten von zahlreichen ambitionierten Autoren regelrecht zugedeckt“, erläutert Berger. Deshalb gab er die Bücher schließlich auf eigene Kosten heraus.

Nach zahlreichen Stationen an den deutschen Botschaften im Ausland lebt Berger mit seiner Familie seit zwei Jahren in Kaulsdorf. „Es ist allerdings abzusehen, dass ich in den kommenden Jahren wieder eine Aufgabe in einer Botschaft zugewiesen bekomme“, erläutert er. Seine Auslandsaufenthalte seien eine Quelle der Inspiration beim Schreiben. Das neueste Buch heißt „Der Brief des Pharao“ und führt auf eine Abenteuerreise nach Ägypten. Mit diesem Buch trat er bereits in der Achard-Grundschule vor der Klasse seiner jüngsten Tochter Clara auf. „Da ging ich sogar verkleidet als Pharao hin“, erzählt er.

Am 6. Mai stellt Berger nun im Otto-Nagel-Gymnasium sein zweites Buch „Buxel, Benny und der leuchtende Smaragd“ vor. Darin erzählt er die Abenteuer eines Wurzelmännchens. Es findet einen Schatz, der aber von einer Bande von Raben gestohlen wird. Berger erzählt in seinem Buch auf packende Weise, wie Buxel den Smaragd zurückgewinnt.

Mit der Lesung im Gymnasium will Herwart Berger nicht nur für sein Buch vor einer größeren Öffentlichkeit werben, sondern auch den Jugendklub des Gymnasiums unterstützen. „Damit tue ich etwas für die Schüler, die Jugendlichen und für meine Tochter“, sagt Berger. Denn der Erlös der Veranstaltung aus Eintritt und Buchverkauf kommt dem Schülerclub „Treppenhaus“ des Otto-Nagel-Gymnasiums zugute. Seine Töchter jedenfalls sind begeistert – von der Erzählkunst ihres Vaters und seinem Engagement für ihre Schulen. hari

Die Lesung in der Aula des Gymnasiums, Schulstraße 11, beginnt am Sonnabend, 6. Mai, um 10 Uhr. Eintritt für Erwachsene drei Euro, für Kinder einen Euro. Die Bücher kosten jeweils zehn Euro




0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.