Wettbewerb um „Goldenen Vorhang“: Schüler zeigen bei Theatertagen ihr Können

Mit dem Stück „Das kalte Herz“ gewann die Theatergruppe des Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums den „Goldenen Vorhang“ 2016. (Foto: Liebscher)
Berlin: Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium |

Marzahn. Jungen und Mädchen aus den Schulen des Bezirks stellen bei den 19. Theatertagen öffentlich ihre Inszenierungen vor. Die Theatertage finden von Montag bis Freitag, 6. bis 10. Februar, im Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums, Allee der Kosmonauten 134, statt.

Spielgruppen vom Otto-Nagel-Gymnasium, dem Tagore-Gymnasium, dem Victor-Klemperer-Kolleg und vom Max-Planck-Gymnasium aus Mitte sind mit dabei. Es werden fertige Stücke oder Arbeitsergebnisse gezeigt. Darunter sind selbst geschriebene Stücke, Bearbeitungen und auch Improvisationstheater. Die Inszenierungen haben eine Länge von 30 bis 60 Minuten.

Start ist am Montag, 6. Februar, um 14 Uhr mit der „Legende von Sietow“, einer Inszenierung von Schülern des Siemens-Gymnasiums. Die Auszeichnung „Der goldene Vorhang“ und ein Sonderpreis, den Kulturstadträtin Juliane Witt gestiftet hat, wird am Freitag, 10. Februar, um 17.15 Uhr vergeben.

Die Aufführungen sind jedermann zugänglich und das Zuschauen kostenlos. Der Spielplan kann unter www.siemens-gymnasium.de eingesehen werden. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.