Brutaler Angriff im S-Bahnzug

Biesdorf. Eine Gruppe Jugendlicher hat in der Nacht zu Dienstag, 29. Juli, einen 24-Jährigen in der S-Bahn schwer verletzt. Die fünf Täter randalierten auf der Fahrt zwischen den S-Bahnhöfen Friedchsfelde-Ost und Biesdorf in einer S-Bahn der Linie 5. Als sie gegen 1.35 Uhr an dem schlafenden jungen Mann vorbeiliefen, gingen sie ohne ersichtlichen Grund auf ihn los. Sie traten auf ihn ein und ließen auch nicht von ihm ab, nachdem er bereits zu Boden gegangen war. Laut Zeugenaussagen sprachen die Angreifer kein Deutsch. Sie verließen nach ihrer Attacke den Zug am S-Bahnhof Biesdorf. Das 24-jährige Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und hatte am Körper Blutergüsse. Der junge Mann musste zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die anschließende Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Bundespolizei ermittelt gegen Unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.