Eine Straße für Hanoi

Biesdorf. Das Bezirksamt will eine noch zu bauende Straße nach der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi benennen. Die neue Straße entsteht inmitten der Brachflächen nahe des Biesdorf-Centers. Sie mündet nördlich in die Weißenhöher Straße. Die Fläche ist für Wohnbebauung vorgesehen. Die Wahl des Standortes begründet das Bezirksamt damit, dass in der Nähe noch weitere Straßen bereits nach Partnerstädten von Marzahn-Hellersdorf benannt sind wie die Haltoner oder die Minsker Straße. Das Bezirksamt schloss im November vergangenen Jahres einen Städtepartnerschaftsvertrag mit dem Hanoier Stadtbezirk Hoang Mai ab. Es ist die sechste Städtepartnerschaft, die der Bezirk unterhält.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.